Flache Hierarchie

Pötsch vs. Steinemann – der Aufsichtsrat als Transformationsbremse?

Die Gefahr von Blockaden in den Kontrollgremien wächst. Warum wir die Mitbestimmung neu denken müssen, um gefährliche Hängepartien zu verhindern. Gute Aufsichtsräte drängen seit einiger Zeit vehement auf flachere Hierarchien und kürzere Entscheidungswege. Denn sie haben erkannt: Nur „agile“ Unternehmen könnten schnell genug auf rasante technologische und gesellschaftliche Veränderungen reagieren. Umso ärgerlicher ist es deshalb, wenn ausgerechnet die Aufsichtsräte selbst zu Bremsern werden. Wie letzte Woche in Wolfsburg: Dort konnte …

Weiterlesen
Handelskonzern Metro

Jürgen Steinemann: Klares Signal gegen Kollektivierungsphantasien

„Was war in Jürgen Steinemann gefahren? Was hat er davon?“, fragte die Süddeutsche Zeitung provokativ – und kritisierte den Metro-Aufsichtsratschef harsch: Sein Verhalten widerspreche „dem Geist der Mitbestimmung“. Das Doppelstimmrecht zu nutzen, um den Verkauf der Warenhauskette Real gegen den Willen der Arbeitnehmer durchzusetzen, werfe grundlegende Corporate-Governance-Fragen auf. Mit Verlaub: Jürgen Steinemann hat von einer Option Gebrauch gemacht, die der Gesetzgeber den Gremienvorsitzenden aus guten Gründen einräumt. Denn Blockaden im …

Weiterlesen
Mitbestimmung

IG-Metall-Chef Hofmann: Von der Mitbestimmung zur Blockade?

Kurz nach seiner Wiederwahl im Oktober hat der IG-Metall-Chef eine Forderung aufgestellt, die nicht unkommentiert bleiben darf. „Wenn man eine Balance zwischen Arbeit und Kapital schaffen will, dann muss die Mitbestimmung gestärkt werden“, sagte Jörg Hofmann im Handelsblatt-Interview. Das Doppelstimmrecht des Aufsichtsratschefs verhindere bisher jedoch „wirkliche Mitsprache“. Sollten wir Arbeit und Kapital also gleichstellen? Wir meinen: Wer das unternehmerische Risiko trägt, sollte im Zweifel das letzte Wort haben – zumal …

Weiterlesen
Cewe

Cewe-Aufsichtsratschef Korte: Wenn Arbeit & Kapital fusionieren

Gut fürs Geschäft, gut für die Gesellschaft: Mitarbeiterbeteiligungen fördern unternehmerisches Denken genauso wie eine gleichmäßigere Vermögensverteilung. Das scheint uns derzeit besonders wichtig, weil Digitalisierungsdividenden den Faktor Kapital stärken und die Ungleichheit verstärken. Diese Entwicklung ist Wasser auf die Mühlen von Populisten; es drohen Umverteilungsexzesse, die die unternehmerische Freiheit einschränken. Doch leider bietet bisher nur ein Drittel der börsennotierten Unternehmen Belegschaftsaktien, und vielfach machen weniger als die Hälfte der Angestellten mit. …

Weiterlesen
VW-Skandal

Mitbestimmung: Die Lehren aus dem VW-Skandal

Als wäre das Maß seit Dieselgate nicht voll, musste Volkswagen den nächsten schweren Fehler eingestehen: Der Konzern hat rechtswidrig Tausende Vorserienfahrzeuge verkauft. Das wirft erneut die Frage auf, warum ausgerechnet bei VW, wo die Gewerkschaften und der Staat großen Einfluss haben, eine Unternehmenskultur mit einem derartigen Fokus auf Umsatz- und Profitmaximierung gedeihen konnte. Und nachdem wir die Rolle der Politiker im Aufsichtsrat mehrfach kritisch beleuchtet haben, ist es an der …

Weiterlesen
Jürgen Abromeit

Aufsichtsrat der Woche: Jürgen Abromeit (Indus)

Die Aktionäre der Mittelstandsholding Indus haben auf einer außerordentlichen Hauptversammlung ihre Vertreter für den Aufsichtsrat gewählt. Neu ins Gremium beriefen sie laut einer Mitteilung des Unternehmens den langjährigen CEO Jürgen Abromeit und die ehemalige Munich-Re-Managerin Isabella Pfaller, die seit diesem Jahr dem Vorstand der Versicherungskammer Bayern angehört. Die übrigen vier Anteilseigner-Vertreter wurden wiedergewählt, darunter die Unternehmerin Dorothee Becker und der Chef der Investitionsbank Berlin, Jürgen Allerkamp. Mitbestimmung: Arbeitnehmer wählen neue …

Weiterlesen
David Bonderman

Ryanair-Chairman David Bonderman: Wer nicht mit der Zeit geht…

… geht mit der Zeit. Diese Weisheit sollte sich Ryanair-Chairman David Bonderman ganz besonders zu Herzen nehmen. Denn der 75-jährige Milliardär erweckt zunehmend den Eindruck, dass er sich alte Zeiten zurückwünscht. So musste er im vergangenen Jahr das Board des US-Mobilitätsdienstleisters Uber nach einer abwertenden Bemerkung über Frauen verlassen. Auf ein Plädoyer seiner Board-Kollegin Arianna Huffington (Huffington Post) für mehr Frauen in Führungspositionen hatte Bonderman erwidert, dass dann „sehr viel …

Weiterlesen

US-Governance: Abkehr vom Shareholder-Value-Prinzip?

Während die Kodex-Reform hierzulande auf sich warten lässt, laufen die öffentlichen Debatten über Corporate Governance in den USA auf Hochtouren. So drängt Präsident Donald Trump, die Pflicht zu Quartalsberichten abzuschaffen. Zeitgleich hat die einflussreiche Demokratin Elizabeth Warren einen Gesetzentwurf vorgelegt, der nicht weniger als eine Abkehr von Shareholder-Value-Prinzip angelsächsischer Prägung vorsieht – und damit weitreichende Folgen für börsennotierte Konzerne hätte. Laut Warrens „Accountable Capitalism Act“ sollen Board-Mitglieder großer Unternehmen verpflichtet …

Weiterlesen
Mitbestimmung

Mitbestimmung: Herzlich willkommen, liebe neue Indus-Aufsichtsräte!

Es war ein bemerkenswerter Zwischenruf auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (DART) Ende Juni: Den Hinweis während einer Podiumsdiskussion, dass mehrere Unternehmen nach einem Gerichtsurteil Arbeitnehmer in ihre Aufsichtsräte aufnehmen müssen, korrigierte ein Teilnehmer kurz und bündig mit: dürfen – und erntete Schmunzeln und zustimmendes Nicken. Das zeigt: Die Kapitalvertreter in den deutschen Aufsichtsräten sind Fans der Mitbestimmung. Und auch wir sind überzeugt, dass sie langfristig gesehen ein Wettbewerbsvorteil für Unternehmen und …

Weiterlesen

Wie Lars Hinrichs die Telekom-Aufsichtsräte zum Lesen anregte

„Diversity: Aufsichtsrat ist keine Frage des Alters“ lautete das Thema einer Podiumsdiskussion auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (#DART13). Es wurde sehr schnell deutlich, wie junge Aufsichtsräte frischen Wind in ihre Gremien bringen. XING-Gründer Lars Hinrichs – seit 2013 im Kontrollgremium der Deutschen Telekom – erzählte nicht nur, dass er sich berufen fühlte, die Vorstände um Tim Höttges zu duzen. Zudem habe er seinen Co-Aufsichtsräten zum Start das Buch „The Second Machine …

Weiterlesen

Axel Springer, Indus, Vossloh: Arbeitnehmer drängen in die Aufsichtsräte

Ein Gerichtsurteil sorgt für Bewegung in Deutschlands Aufsichtsräten: Nachdem das Oberlandesgericht Düsseldorf die Beteiligungsgesellschaft Indus Holding verpflichtet hat, das Kontrollgremium zur Hälfte mit Arbeitnehmervertretern zu besetzen, pochen auch Betriebsräte anderer Unternehmen auf volle Mitbestimmung. Wie die Börsen-Zeitung unter Verweis auf den Bundesanzeiger berichtet, laufen derzeit rund 50 entsprechende „Statusverfahren“ – unter anderem bei der Axel Springer SE mit ihrem 9- und der Vossloh AG mit ihrem 6-köpfigen Aufsichtsrat. Zusammenarbeit im …

Weiterlesen
Delivery Hero Aufsichtsrat

Aufsichtsrat der Woche: Delivery Hero zündet die nächste Stufe

Der diesmalige „Aufsichtsrat der Woche“ wäre in seiner jetzigen Form wohl nicht auf unseren Radar geraten. Aber es stehen entscheidende Veränderungen an: Der Lieferservice Delivery Hero („Foodora“, „Lieferheld“) hat sich mit seinen Arbeitnehmern – angeführt vom Kölner Fahrradkurier Semih Yalcin – darauf geeinigt, das Kontrollgremium bis Jahresende von fünf auf sechs Mitglieder aufzustocken und drei Arbeitnehmervertreter zu berufen. Parallel wird die Aktiengesellschaft in eine SE umgewandelt. Mitbestimmung ist anstrengend. Aber …

Weiterlesen