Snabe vs. Kaeser: Das Ende der Multi-Aufsichtsräte?

Overboarding: Vielbeschäftigte Kontrolleure geraten verstärkt ins Visier der Aktionäre. Einige erkennen die Zeichen der Zeit, andere sammeln weiter Posten als hätte ihr Arbeitstag 24 Stunden. Jim Hagemann Snabe legt gleich zwei Mandate nieder: Der frühere SAP-Chef verlässt die Kontrollgremien von Allianz und Maersk, wie zu Monatsbeginn bekannt wurde. Damit hat der 56-Jährige künftig mehr Zeit, sich auf seine Aufgabe als Siemens-Aufsichtsratschef zu konzentrieren. Er trage damit den „von Aktionären geäußerten …

Weiterlesen

Besser als Luisa Neubauer? Die Klima-Experten in deutschen Aufsichtsräten

Nachhaltigkeitskompetenz ist in Deutschlands Kontrollgremien weiter rar. Zum Vorbild avanciert ausgerechnet ein Aufsichtsratschef, der besonders unbeholfen startete.  Erinnern sie sich? Vor gut zwei Jahren hat Joe Kaeser versucht, die Klima-Aktivistin Luisa Neubauer für den Aufsichtsrat von Siemens Energy zu rekrutieren. Doch er holte sich eine Abfuhr – und erntete reichlich Spott und Kritik. Doch inzwischen hat Kaeser seine Scharte ausgewetzt, wie ein Blick auf das Gremium zeigt. Denn unter den …

Weiterlesen

Helene Svahn (Daimler)

Im Zuge der Abspaltung seiner Lkw-Sparte meldet der Autohersteller Daimler zwei Neuzugänge im Aufsichtsrat: Die schwedische Biotechnologin Helene Svahn und Olaf Koch ziehen in das Kontrollgremium ein. Sie ersetzen Joe Kaeser und die Private-Equity-Managerin Marie Wieck, die künftig Daimer Trucks kontrollieren. Helene Svahn (47) ist Professorin für Nanobiotechnologie am Royal Institute of Technology und leitete bis Juni den Automobilzulieferer Haldex. Der zweite Neuzugang im Aufsichtsrat – Olaf Koch (51) – …

Weiterlesen
deutsche bank

Paul Achleitners Coup bei der Nachfolgeplanung

Die Ex-Investmentbankerin Mayree Clark entscheidet, wer neuer Aufsichtsratschef der Deutschen Bank wird. Warum sie eine gute Wahl treffen wird. Unternehmen mit den besten Aufsichtsräten und Vorständen identifizieren: Das war der Ansatz des Fondsinitiators Eachwin Capital, den Mayree Clark nach ihrer Investmentbanking-Karriere gründete. Die Amerikanerin hat also ein Faible für Corporate Governance – und das soll nun der Deutschen Bank zugutekommen. Denn Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat Clarke, die er vor drei …

Weiterlesen
Hasso Plattner

Hasso Plattner: Der unfreiwillige Kodex-Rebell

Sollte ein 75-Jähriger, der seit 16 Jahren amtiert, erneut als Aufsichtsratsvorsitzender antreten? Das widerspricht der reinen Governance-Lehre gleich doppelt, weil er die Altersgrenze überschritten hat und allein wegen der langen Amtszeit nicht mehr als „unabhängig“ gilt. Andererseits ist Hasso Plattner ein besonderer Fall: Seine Rolle bei SAP geht weiter über die eines Aufsichtsratsvorsitzenden hinaus. Der Mitgründer sei noch immer Innovationstreiber und stelle „bohrende“ Detail-Fragen, berichten Top-Manager. Wir meinen deshalb: Ja, …

Weiterlesen
Fc Bayern

Uli Hoeneß: Die Bayern brauchen eine Governance-Reform

Der FC Bayern München hat kein Uli-Hoeneß-, sondern vor allem ein Corporate-Governance-Problem. Denn ein Geflecht von Freundschaften, Abhängigkeiten und Geschäftsbeziehungen verhindert effektive „Checks and Balances“: Mit dem seit 16 Jahren amtierenden Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge verbindet Hoeneß eine Art Schicksalsgemeinschaft, und auch die übrigen Vorstände sowie Sportdirektor Hasan Salihamidžić sind für ein hohes Maß an Loyalität bekannt. Besonders bedenklich: Selbst der neunköpfige Aufsichtsrat kann nicht als Korrektiv fungieren. Nachfolgeplanung: Loyale Wegbegleiter …

Weiterlesen
Friedrich Merz

Friedrich Merz: Was die Politik von Aufsichtsräten lernen kann

Donald Trump demonstriert jeden Tag aufs Neue, dass Manager nicht unbedingt die besseren Politiker sind – vor allem, wenn sie eine Basta-Mentalität pflegen und deshalb spalten statt zu vereinen. Aber was ist mit professionellen Aufsichtsräten? Im Gespräch mit der ZEIT sagte Friedrich Merz in der vergangenen Woche, in der Wirtschaft habe er gelernt, „Nachfolger aufzubauen und heranzuführen“. Tatsächlich wird kaum jemand bezweifeln, dass es in der Politik an einer adäquaten …

Weiterlesen
Grammer

Aufsichtsrat der Woche: Grammer

Große Herausforderung für den zwölfköpfigen Aufsichtsrat des bayrischen Automobilzulieferers Grammer: Das Gremium muss sämtliche Vorstandsposten neu besetzen, nachdem alle drei Vorstände in dieser Woche angekündigt haben, ihre Ämter niederzulegen – nur wenige Wochen nach der Übernahme durch den chinesischen Investor Ningbo Jifeng, die sie geschlossen befürwortet hatten. „Mit meinem Rücktritt gebe ich Aufsichtsrat und Großaktionär die Möglichkeit, grundsätzliche Entscheidungen über die künftige Ausrichtung des Unternehmens unabhängig von meiner Person zu …

Weiterlesen
Uli Hoeneß

Bayern-Aufsichtsrat: Hoeneß hält an Winterkorn und Stadler fest

Der Aufsichtsratschef des FC Bayern München, Uli Hoeneß, setzt weiter auf Martin Winterkorn und Rupert Stadler. Im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung betonte er, dass die beiden Bayern-Aufsichtsräte im Diesel-Skandal vorerst nur als Beschuldigte gelten. Solange das der Fall sei, „muss ich nicht hergehen und alles vergessen, was sie in vielen Jahren für den FC Bayern getan haben“, so Hoeneß. „In schwierigen Zeiten zeigt sich, wer wo steht und was eine …

Weiterlesen

Nachfolgeplanung: Kaffeekönig Albert Darboven muss zittern

Arthur Darboven will verhindern, dass sein Vater Albert die Geschicke des Unternehmens in die Hände von Andreas Jacobs legt. Es drohe „ein Bruch mit den Werten des Unternehmens und der Familie, die meine Vettern und ich nicht akzeptieren können und wollen“, sagte er jetzt in einem Interview mit dem Magazin Capital. Die Jacobs-Familie habe sich „schon vor vielen Jahren vom Kaffeegeschäft getrennt“, und Andreas Jacobs arbeite heute als Investor. Die …

Weiterlesen

Dieter Zetsche: Platzt der Traum vom Aufsichtsratsvorsitz?

Die Marschroute schien abgesteckt: Nach seinem Abschied als CEO sollte Dieter Zetsche zwei Jahre warten, um 2021 hinreichend abgekühlt den Vorsitz im Daimler-Aufsichtsrat zu übernehmen. Das sei bis vor Kurzem „völlig klar“ gewesen, sagte ein Mitglied des Kontrollgremiums dem Manager Magazin. Doch nach dem Rückruf hunderttausender Diesel-Fahrzeuge und angesichts der Ermittlungen wegen vermeintlicher Abgas-Manipulationen und eines möglichen Lkw-Kartells stellt sich mehr denn je die Frage: Wie glaubwürdig könnte ein Aufsichtsratschef …

Weiterlesen
Michael Odenwald

Frenzel & Großmann raus? Bahn-Aufsichtsrat wird zum Politbüro

Der neue Aufsichtsratschef Michael Odenwald hält offenbar wenig von unternehmerischer Erfahrung: Wie das Handelsblatt Ende vergangener Woche berichtete, will der frühere Verkehrsstaatssekretär mit Christian Schmidt (CSU) und Eckhardt Rehberg (CDU) zwei weitere Politiker in den Aufsichtsrat der Deutschen Bahn holen. Dafür sollen der frühere Tui-Chef Michael Frenzel und der Unternehmer und Ex-RWE-Boss Jürgen Großmann weichen – womit im Kontrollgremium aufseiten der Wirtschaft nur noch die Beraterin Susanne Knorre und der …

Weiterlesen