Icahn & Co: Woran erkennt man einen Wolf im Schafspelz – und wann ist es zu spät?

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews,  Sie erinnern sich an Carl Icahn? Der gefürchtete aktivistische Investor diente einst als Vorbild für die Filmfigur Gordon Gekko („Wall Street“). Icahn galt vielen als Inbegriff eines US-Finanzkapitalisten, der rücksichtslos den eigenen Vorteil sucht und Gewinne maximiert.  Was für ein Kontrast zu dem Image, das der 86-Jährige neuerdings pflegt: „Tiere gehören zu den Dingen, bei denen ich emotional werde“, sagte Icahn vor wenigen Tagen. Deshalb dürfe …

Weiterlesen

Besser als Luisa Neubauer? Die Klima-Experten in deutschen Aufsichtsräten

Nachhaltigkeitskompetenz ist in Deutschlands Kontrollgremien weiter rar. Zum Vorbild avanciert ausgerechnet ein Aufsichtsratschef, der besonders unbeholfen startete.  Erinnern sie sich? Vor gut zwei Jahren hat Joe Kaeser versucht, die Klima-Aktivistin Luisa Neubauer für den Aufsichtsrat von Siemens Energy zu rekrutieren. Doch er holte sich eine Abfuhr – und erntete reichlich Spott und Kritik. Doch inzwischen hat Kaeser seine Scharte ausgewetzt, wie ein Blick auf das Gremium zeigt. Denn unter den …

Weiterlesen
ExxonMobile

Engine vs. ExxonMobile: Profit-Aktivisten mit grünem Mäntelchen

Der Erfolg eines Hedgefonds gegen ExxonMobile ist ein Meilenstein für den Klimaschutz. Zugleich wirft der Fall aber eine wichtige Frage auf: Wie nachhaltig denken aktivistische Investoren wirklich?  Chris James und Charles Penner haben am Mittwoch Corporate-Governance-Geschichte geschrieben: Auf einer dramatischen Hauptversammlung setzten sie sich gegen das ExxonMobile-Management durch. Die Aktionäre wählten zwei Kandidaten, die ihr Fonds Engine No. 1 nominiert hatte, ins zwölfköpfige Board des Öl-Konzerns. Wir haben das mit …

Weiterlesen
Wirtschaft Krisen

Corona, Türkei, Syrien: Krisen erschüttern die Wirtschaft, Vertrauen wird zum Ritterschlag auf Zeit. Was bedeutet das für Vorstände und Aufsichtsräte?

Liebe Leser der GermanBoardNews, das „Coronavirus“ stellt die Welt auf den Kopf. Sorgen, Ängste, Panik machen sich breit. All das hätte man sich vor ein paar Monaten noch nicht vorstellen können. Als wenn wir mit Digitalisierung, Elektrifizierung und Klimakrise nicht schon genug  Herausforderungen meistern müssten – ganz zu schweigen von den Ereignissen in Syrien, an der türkisch-griechischen Grenze, in Thüringen und in Hanau, die uns ebenso sprachlos wie beschämt machen. …

Weiterlesen
Aufmerksamkeitsblase

Aufsichtsräte stehen vor der HV-Saison im Fokus von Medien und Öffentlichkeit. Ist das (mal wieder) eine Aufmerksamkeitsblase – oder Vorbote eines fundamentalen Wandels?

HELAU, liebe Leser der GermanBoardNews, die Wirtschaftsmedien widmen sich mit wachsender Intensität dem Thema „Corporate Governance“. So schrieb der SPIEGEL vor drei Wochen unter der Überschrift „Kontrollverlust“ über „die Aufsichtsräte der DAX-Konzerne“. Im Scheinwerferlicht standen (mal wieder) die Herren Achleitner, Wenning, Kaeser, Hagemann Snabe und Zetsche. Das Manager-Magazin beleuchtet in seiner aktuellen Ausgabe gleich zwei Governance-Themen: Dietmar Palan schreibt in der Titelstory über „Männer im Geldregen“ („Neue Regeln sollen den …

Weiterlesen
Gestaltung

Digitale Transformation, Klimaschutz, Wirtschaftskrieg: Wie wir eine unternehmens- und stakeholderfreundliche Corporate Governance gestalten können.

Liebe Leser der GermanBoardNews, während wir dieser Tage mit einem Auge nach Davos schauen, hat Larry Fink von BlackRock seinen berühmt-berüchtigten jährlichen CEO-Brief bereits verschickt. Auch wenn dort von einem „fundamental reshaping of finance“ die Rede ist, dürfte der angekündigte ‚Swing‘ in Richtung Nachhaltigkeit niemanden wirklich überraschen. Und auch das Thema Klimawandel sollte mittlerweile jeder zumindest in Grundzügen verstanden haben. Man fragt sich dann allerdings, warum sich gerade Siemens bei …

Weiterlesen
GBN

Auf geht’s in die 20er-Jahre – mit einer neuen Generation und neuen Ideen für #FutureGoodGovernance

Liebe Leser der GermanBoardNews, Happy 2020! Wir starten mit viel Schwung ins neue Jahr(zehnt) und werden weiterhin die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen in der Corporate Governance Welt für Sie recherchieren und kommentieren. Insbesondere werden wir dabei ein Auge auf die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) und deren Initiative #FutureGoodGovernance haben. Und da geht es auch gleich los: Deutlich  früher als sonst (die Fußball-EM lässt grüßen) findet am 4./5. Mai …

Weiterlesen
Speich

Hans Hirt & Ingo Speich: Klare Ansagen in der Höhle der Löwen

Regelmäßige Besucher des Deutschen Aufsichtsratstages wissen: Hier kommen stets Investoren zu Wort, die sich nicht scheuen, die Gilde der Aufsichtsräte zu kritisieren und herauszufordern. Das war auch in diesem Jahr nicht anders. So konstatierte Hans-Christoph Hirt von Hermes EOS zwar, dass Aufsichtsräte besser geworden sind – fügte aber umgehend hinzu, dass sie noch besser werden müssten. Neben mangelnder Unabhängigkeit, Diversity und Branchenerfahrung in vielen Gremien kritisierte er ganz besonders die …

Weiterlesen
Klimawandel

Autos & Klimawandel: Kritik an Lobbyismus von Diess, Zetsche & Co.

Laut Berichten von New York Times und Handelsblatt wehrt sich ein internationaler Auto-Lobbyverband, dem VW, Daimler und BMW angehören, mit umstrittenen Methoden gegen strengere Grenzwerte für den Spritverbrauch. Demnach hat die „Alliance of Automotive Manufacturers“ bei einem privaten US-Forschungsinstitut ein Gutachten in Auftrag gegeben, das Klimaforschern suspekt erscheint. Die Autoren hätten aus Hunderten Fachpublikationen „auffallend selektiv“ einige Sätze aus wissenschaftlichen Publikationen herausgepickt, zitiert das Handelsblatt Georg Feulner vom renommierten Potsdam …

Weiterlesen
BlackRock

Investoren: BlackRock fordert mehr Geld für Arbeitnehmer

Ungewohnte Töne von einer Institution, die vielen als Verkörperung des angelsächsisch geprägten Shareholder-Value-Konzeptes gilt: Der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock hat in Person von Top-Manager Philipp Hildebrand höhere Löhne in Deutschland gefordert. Man könne „nicht auf Dauer alle Gewinne bei den Kapitaleigentümern abliefern“, sagte der frühere Schweizer Notenbanker im Interview mit dem „Spiegel“. „Alle, die an den Kapitalismus glauben, müssen sich Sorgen über die ungleiche Entwicklung von Einkommen und Vermögen machen.“ Deshalb …

Weiterlesen