Bayer & Temasek – der Wirtschaftskrieg erreicht die HV-Saison

Es gibt gute Gründe, die Bayer-Strategie zu kritisieren. Aber dass der Staatsfonds eines autokratischen Landes gerade jetzt zum Angriff bläst, sollte die Alarmglocken schrillen lassen.   Bayer droht am 29. April eine turbulente Hauptversammlung. Denn Widerstand kommt dieses Jahr nicht nur von den üblichen Verdächtigen, sondern auch vom Großaktionär Temasek. Der Staatsfonds aus Singapur, der vier Prozent der Anteile hält, fordert die Ablösung von CEO Werner Baumann. Laut Medienberichten denkt …

Weiterlesen
deutsche bank

Paul Achleitners Coup bei der Nachfolgeplanung

Die Ex-Investmentbankerin Mayree Clark entscheidet, wer neuer Aufsichtsratschef der Deutschen Bank wird. Warum sie eine gute Wahl treffen wird. Unternehmen mit den besten Aufsichtsräten und Vorständen identifizieren: Das war der Ansatz des Fondsinitiators Eachwin Capital, den Mayree Clark nach ihrer Investmentbanking-Karriere gründete. Die Amerikanerin hat also ein Faible für Corporate Governance – und das soll nun der Deutschen Bank zugutekommen. Denn Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat Clarke, die er vor drei …

Weiterlesen

EZB, BaFin und die Causa Achleitner: Wer definiert „Good Governance“ bei der Deutschen Bank?

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, die Sonne hat Deutschland wiederentdeckt, die Corona-Inzidenzwerte fallen und fallen, der DAX steigt und steigt – und die Deutsche Bank macht weiter Corporate-Governance-Schlagzeilen. So war zu lesen, dass sich die EZB in die Nachfolgeplanung von Paul Achleitner eingeschaltet hat. Darf die das? Wie wir aus den Skandalen um Wirecard & Co gelernt haben, hat die Bafin die Aufsicht über den deutschen Kapitalmarkt und damit auch über …

Weiterlesen
Horst Baier

Aufsichtsrat der Woche: Horst Baier (Bayer)

Baier zu Bayer: Auf der Hauptversammlung des Leverkusener Konzerns am 28. April sollen die Aktionäre Horst Baier (63) in den Aufsichtsrat wählen. Der frühere Finanzvorstand der Tui würde damit das Mandat von Werner Wenning (73) übernehmen, der Ende Februar überraschend seinen Rückzug angekündigt hatte. Eigentlich habe er sich bereits im letztem Jahr nach Erreichen der Altersgrenze zurückziehen wollen, sagte Wenning. Auf Bitten des Aufsichtsrats habe er sich jedoch zum Bleiben …

Weiterlesen
Norbert Winkeljohann

Aufsichtsräte: Das Jahr beginnt mit spannenden Personalien

Zu Jahresbeginn haben zahlreiche neue Aufsichtsratschefs ihren Dienst angetreten. Und bei der Diskussion über die Personalien ist uns aufgefallen: Auch Unternehmen aus der zweiten Reihe setzen auf hochkarätige Chefkontrolleure. So hat das Osnabrücker Baustoff-Unternehmen Sievert AG (1700 Mitarbeiter, 400 Millionen Euro Jahresumsatz) den früheren PwC-Vorstandssprecher und Multi-Aufsichtsrat Nobert Winkeljohann (62) zum Nachfolger von Hans-Wolf Sievert berufen. Der Familienunternehmer bleibe dem Aufsichtsrat aber als „Ehrenvorsitzender“ erhalten, hieß es. Frischer Wind für …

Weiterlesen
Paul Achleitner

Paul Achleitner: Schluss mit den Rochaden – auch im Aufsichtsrat!

Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Strategy& offenbart Bedenkliches: Deutschlands Vorstandschefs bleiben immer kürzer an Bord. Allein 2017 wechselten 24 der 300 größten Unternehmen ihren CEO aus – so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr. Die durchschnittliche „Verweildauer“ ist damit auf 5,1 Jahre gesunken (internationaler Durchschnitt: sieben Jahre). Der Hauptgrund: Deutschlands Chefs müssen häufig vorzeitig gehen – 25 Prozent der Vorstandswechsel im vergangenen Jahr waren der Studie zufolge nicht geplant …

Weiterlesen
John Thain

Deutsche Bank: Hat Achleitner „schlimmen Boni-Banker“ engagiert?

Der frühere Merrill-Lynch-Chef John Thain (62) kandidiert für den Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Nach dem Willen des Vorsitzenden Paul Achleitner sollen die Aktionäre den US-Investmentbanker auf der Hauptversammlung am 24. Mai in das Kontrollgremium wählen. Die Personalie ist umstritten, weil Thain Kritikern als „einer der schlimmsten Boni-Banker“ gilt. „Was hat ein solcher Mann im Jahre 2018 im Aufsichtsrat der Deutschen Bank verloren?“, fragt etwa die FAZ. Zwei Bankerinnen und der …

Weiterlesen
Norbert Winkeljohann

Norbert Winkeljohann: Interessenkonflikt im Deutsche-Bank-Aufsichtsrat?

Auf der Hauptversammlung Ende Mai werden die Aktionäre der Deutschen Bank voraussichtlich Norbert Winkeljohann als Nachfolger von Henning Kagermann (70) in den Aufsichtsrat wählen. Das würde jedoch zu einem Interessenkonflikt führen, wie der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe schreibt. Denn der 60-Jährige ist noch bis Sommer Deutschland-Chef von PwC – und die Deutsche Bank sucht derzeit nach einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die ab 2020 ihre Bilanzen testiert. Dann muss der aktuelle Prüfer …

Weiterlesen