Maschine

Holly Lei (Gea Group)

Der Düsseldorfer Maschinen- und Anlagenbauer Gea stellt seinen zwölfköpfigen Aufsichtsrat neu auf: Auf der Hauptversammlung am 30. April kandidieren Covestro-Managerin Holly Lei (60) und der Automatisierungsexperte Jürgen Fleischer (59) für das Gremium. Die in China geborene Kanadierin Holly Lei ist hauptberuflich Präsidentin von Covestro China und leitet das Geschäft in der Region. Der ehemalige Daimler-Manager Fleischer arbeitet als Professor für „Maschinen, Anlagen und Prozessautomatisierung“ am Karlsruher Institut für Technologie. Die …

Weiterlesen

Kramarsch vs. Singer & Co. – Auf dem Weg zum „Ehrbaren Investor“?

Die Gefahr unheiliger Allianzen zulasten von Unternehmen wächst. Wir brauchen deshalb neue Leitlinien für professionelle Investoren – und stärkere Aufsichtsräte.   Wie Sie wissen, beäugen wir den wachsenden Einfluss von Investoren auf die Unternehmensführung skeptisch. Das freut nicht alle Leser. So bekamen wir jüngst zu hören, wir würden „alle Investoren in einen Topf werfen“. Deshalb in aller Deutlichkeit: Uns ist bewusst, dass es etliche professionelle Aktionäre gibt die langfristig denken …

Weiterlesen
Lehren aus der Räuber-Geschichte

Zapf & Co: Brandaktuelle Lehren aus der Räuber-Geschichte

Erinnern Sie sich noch an Klaus Zapf? Der schrullige Umzugsunternehmer, der 2014 gestorben ist, hielt über Jahre Deutschlands Aktiengesellschaften auf Trab. Vielen galt er als Inbegriff eines „räuberischen Aktionärs“ – jener Spezies also, die mit Anfechtungsklagen HV-Beschlüsse blockierte, um Unternehmen zu teuren Vergleichen zu zwingen. Zu Spitzenzeiten identifizierte der Aktienrechtler Theodor Baums mehr als 40 sogenannte Berufskläger, zu denen er neben Zapf weitere illustre Investoren wie Karl-Walter Freitag oder Frank …

Weiterlesen
Paul Singer

Paul Singer: Achtung, dieser Mann will Ihren Aufsichtsrat spalten!

Der Hedgefonds Elliott von Paul Singer gehört zweifellos zu den aggressivsten Aktivisten, die sich in Deutschland tummeln. Davon können die Verantwortlichen bei ThyssenKrupp, SAP und Bayer ein Lied singen. „Angst verbreiten, Kasse machen, weiterziehen“, beschreibt Ex-Siemens-Chef Klaus Kleinfeld in der aktuellen „Capital“-Ausgabe die Strategie. Das Problem aus Sicht von Aufsichtsräten: Die Singer-Truppe versteht es hervorragend, den Finger in die Wunde zu legen und Verbündete auf ihre Seite zu ziehen. So …

Weiterlesen
Colin Hall

Aufsichtsrat der Woche: Colin Hall (GEA)

Der frühere Nestlé-Technikchef Werner J. Bauer (67) hat sein Mandat als Aufsichtsrat des Düsseldorfer Anlagenbauers GEA in der vergangenen Woche „aus persönlichen Gründen“ niedergelegt. Allerdings droht ihm damit keine Langeweile: Bauer ist noch in mehreren Kontrollgremien aktiv und fungiert unter anderem als stellvertretender Aufsichtsratschef der Bertelsmann SE. Sein Nachfolger im GEA-Aufsichtsrat ist der US-Amerikaner Colin Hall. Wie unabhängig sind die GEA-Kontrolleure? Der 47-jährige Investmentchef der belgischen Holdinggesellschaft Groupe Bruxelles Lambert, die …

Weiterlesen
Friedrich Merz

BlackRock: Gierige Heuschrecke oder nachhaltiger Investor?

Kaum wird der frühere VARD-Vorstand Friedrich Merz als neuer CDU-Chef gehandelt, gerät sein derzeitiger Arbeitgeber ins Visier der Kritik: Der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock sei eine „Heuschrecke“ und unter anderem für räuberische Cum-Ex-Deals und unsoziale Vonovia-Mieterhöhungen mitverantwortlich, schallt es aus den sozialen Medien. Wir wollen uns hier nicht auf parteipolitisches Parkett wagen und beleuchten, ob Merz für die CDU eine gute Wahl wäre. Aber wir möchten darauf hinweisen: Wer BlackRock als …

Weiterlesen
Helmut Perlet (Gea)

Aufsichtsrat der Woche: Helmut Perlet (GEA)

Aktivistische Aktionäre nehmen mit wachsender Vehemenz Aufsichtsräte ins Visier. Zu den prominentesten Attackierten gehört derzeit der frühere Allianz-Vorstand Helmut Perlet (71), der das Kontrollgremium des Düsseldorfer Anlagenbauers GEA leitet. Im Juli monierte der Hedgefonds Elliott des US-Investors Paul Singer, der auch bei ThyssenKrupp kräftig Druck machte, „die mangelnde Unabhängigkeit wesentlicher Mitglieder des Aufsichtsrats, einschließlich des Aufsichtsratsvorsitzenden, aufgrund übermäßig langer Amtszeiten“. Druck auf die Langzeit-Aufsichtsräte wächst Seither ist der Druck gewachsen: …

Weiterlesen
Alexander Birken

Unternehmenskultur: Wie Otto-Chef Alexander Birken Talente lockt

Da prallten offenbar Welten aufeinander: Alexander Birken (54), der Chef der Otto Group, berichtete letzte Woche in der „ZEIT“ von einem Zusammentreffen mit Andrew McAffee. Der US-Bestseller-Autor sei „fest davon überzeugt“ gewesen, so Birken, dass Unternehmen keine über das Geschäft hinausgehende gesellschaftliche Verantwortung haben“ – ganz in der Tradition Milton Friedmans, dem Urvater des Shareholder-Value-Konzepts („The business of business is business“). Das habe ihn „sehr betroffen gemacht“, sagte der Otto-Chef. …

Weiterlesen
Paul Singer

Aufsichtsratschefs: Wie Paul Singer die Deutungshoheit gewinnt

Das Manager Magazin beleuchtet in seiner neuen Ausgabe die Geschäftspraktiken des Hedgefonds Elliott von Paul Singer, der unter anderem ThyssenKrupp ins Visier genommen hat – und wirft dabei wichtige Fragen auf, die auch uns umtreiben („Regieren künftig aggressive Aktionärscliquen das Land?“). Dabei verknüpfen die Autoren ihren kritischen und gut recherchierten „Inside-Report“ mit einem Seitenhieb gegen ThyssenKrupps Ex-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner: Er habe sich von den Vorständen „einlullen lassen“ und gehöre „zu …

Weiterlesen
Diversity

Investoren: Wie aggressive Männer Unternehmen vor sich hertreiben

Aktionäre, die Vorstände und Aufsichtsräte lautstark unter Druck setzen, haben in aller Regel Testosteron im Blut: Typen wie Guy Wyser-Pratte, Paul Singer (Elliott) und Daniel Loeb (Third Point), die eine unterschwellige Aggressivität ausstrahlen, dominieren die Szene aktivistischer Investoren. Frauen ähnlichen Kalibers sind bislang nicht in Sicht, und auch bei den klassischen Investoren dominieren Männer: Eine aktuelle Umfrage von KPMG mit dem Netzwerk Fondsfrauen zeigt, dass die Frauenquote in den Führungsriegen …

Weiterlesen
Ulrich Lehner

WirtschaftsWoche: Elliott trifft ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef Lehner

Hochranginge Vertreter des aktivistischen Hedgefonds Elliott Management von Paul Singer haben für Ende Juni ein Treffen mit ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef Ulrich Lehner vereinbart. Das berichtet die WirtschaftsWoche in ihrer jüngsten Ausgabe und beruft sich auf „Finanzkreise“. Ziel des Investors sei, einen Keil zwischen Vorstand und Aufsichtsrat zu treiben – und Chefkontrolleur Lehner zu überzeugen, sich von Vorstandschef Heinrich Hiesinger zu trennen. Elliott sucht „Anhaltspunkte für Pflichtverletzungen“ Elliott hält Hiesingers Strategie für falsch …

Weiterlesen
Ulrich Lehner

Investoren-Attacke auf ThyssenKrupp: Halten Sie durch, Herr Lehner!

Heinrich Hiesinger gerät in diesen Wochen immer stärker unter Druck. Denn seit dem Einstieg des Hedgefonds Elliott von Paul Singer hat Großaktionär Cevian einen mächtigen Verbündeten, der ins selbe Horn stößt: Der ThyssenKrupp-Vorstandschef soll endlich schneller und härter durchgreifen, von einer „aufgeblasenen Konzernzentrale“ ist die Rede. Das erinnert uns stark ans Cevian-Mantra von der Zerschlagung. Sicher: Es gibt angesichts der Digitalisierung gute Gründe, einzelnen Sparten mehr Freiheiten zu geben – …

Weiterlesen