Armin Laschet

Armin Laschet vs. Stephan Weil: Welcher Landesvater kann Corporate Governance?

Stephan Weil kämpft unverdrossen für die Automobilbranche. Wer sage, dass es in zehn Jahren keine Verbrennungsmotoren mehr geben dürfe, fahre „sehenden Auges die wichtigste Industrie dieses Landes vor die Wand“, sagte der SPD-Politiker letzte Woche. Das Problem: Als Zuhörer fragt man sich, wer da spricht – der niedersächsische Ministerpräsident, der dem Wohl aller Bürger verpflichtet ist? Oder der VW-Aufsichtsrat, der dem Wohl des Unternehmens verpflichtet ist? Weils Einsatz für die …

Weiterlesen
Joe Kaeser

Das Kaeser-Dilemma: Trump kritisieren und zu China schweigen?

Fangen wir ganz grundsätzlich an, und zwar mit dem Wandel moralischer Maßstäbe. Ob Doping, Korruption oder ein Nummernkonto in der Schweiz: Vieles, was früher allenfalls als Kavaliersdelikt galt, ist heute verpönt. Wir urteilen strenger und haben höhere Erwartungen, auch und gerade an Top-Manager. Deshalb ist Compliance und Haltung wichtiger denn je. Wir haben Joe Kaeser deshalb dafür gelobt, dass er klare Worte zu politischen und gesellschaftlichen Themen findet, etwa Richtung …

Weiterlesen
Friedrich Merz

Friedrich Merz: Was die Politik von Aufsichtsräten lernen kann

Donald Trump demonstriert jeden Tag aufs Neue, dass Manager nicht unbedingt die besseren Politiker sind – vor allem, wenn sie eine Basta-Mentalität pflegen und deshalb spalten statt zu vereinen. Aber was ist mit professionellen Aufsichtsräten? Im Gespräch mit der ZEIT sagte Friedrich Merz in der vergangenen Woche, in der Wirtschaft habe er gelernt, „Nachfolger aufzubauen und heranzuführen“. Tatsächlich wird kaum jemand bezweifeln, dass es in der Politik an einer adäquaten …

Weiterlesen
Reinhold Hilbers

Reinhold Hilbers & Co.: Polit-Aufsichtsräte drängen auf die Schulbank

Die Aufsichtsräte von Deutschlands Banken bilden sich immer intensiver fort – aber nicht auf Druck der Finanzaufsicht, sondern aus eigenem Antrieb. Das jedenfalls gaben prominente Aufsichtsräte aus der Politik jüngst gegenüber der Börsen-Zeitung zu Protokoll. So kündigte ein Sprecher des niedersächsischen Finanzministers Reinhold Hilbers (CDU) an, dass er sich als Aufsichtsratsvorsitzender der NordLB „laufend weiterbilden“ werde. Die europäische Bankenaufsicht habe aber „keinerlei Auflagen wie z. B. besondere Fortbildungsmaßnahmen erteilt“. Weiterbildung …

Weiterlesen
Ulrich Wallin

Klimawandel: Die Politik zaudert – die Wirtschaft handelt

Die globale Erwärmung ist langfristig gesehen zweifellos die größte Herausforderung für die Menschheit. Es drohen gewaltige Umwälzungen von steigenden Meeresspiegeln bis hin zu einer Massenflucht aus Afrika, die die derzeitigen Bewegungen in den Schatten stellt. Doch die politisch Verantwortlichen tun sich schwer im Kampf gegen den Klimawandel – die USA haben unter Donald Trump das Pariser Abkommen gekündigt, und selbst Vorreiter Deutschland kommt nicht vom Fleck: Derzeit kristallisiert sich immer …

Weiterlesen
Michael Frenzel

Michael Frenzel: Klare Botschaft zum Abschied bei der Bahn

Nach seinem Rücktritt als Aufsichtsrat der Deutschen Bahn hat der frühere Tui-Chef Michael Frenzel die Bundesregierung scharf kritisiert: „Ich halte die beschlossene parteipolitische Einflussnahme auf die Besetzung und die Struktur des Aufsichtsrates für falsch“, sagte der 71-Jährige in einem Interview mit dem „Spiegel“. Das Unternehmen brauche „jenseits aller Parteipolitik eine langfristige unternehmerische Perspektive. Das funktioniert aber nur mit Mitteln der Unternehmensführung – und nicht über Parteienproporz.“ Hoher politischer Druck auf …

Weiterlesen
Hasso Plattner

Digitalisierung: SAP-Aufsichtsratschef Plattner will Politik machen

Eine Metapher sagt oft mehr als tausend Worte. Das demonstrierte Hasso Plattner letzte Woche mit einem einprägsamen Vergleich: Wenn die Entwickler Künstlicher Intelligenz „so erfolgreich sind wie sie glauben, werden die Systeme laufen wie ein Zeichentrickfilm von Walt Disney“, sagte der SAP-Gründer und Aufsichtsratschef im Interview mit einer australischen Wirtschaftszeitung. Das werde langfristig zahlreiche Jobs kosten. Die politisch Verantwortlichen müssten deshalb erkennen, dass nicht jeder vom technischen Fortschritt profitiere – …

Weiterlesen
Michael Odenwald

Frenzel & Großmann raus? Bahn-Aufsichtsrat wird zum Politbüro

Der neue Aufsichtsratschef Michael Odenwald hält offenbar wenig von unternehmerischer Erfahrung: Wie das Handelsblatt Ende vergangener Woche berichtete, will der frühere Verkehrsstaatssekretär mit Christian Schmidt (CSU) und Eckhardt Rehberg (CDU) zwei weitere Politiker in den Aufsichtsrat der Deutschen Bahn holen. Dafür sollen der frühere Tui-Chef Michael Frenzel und der Unternehmer und Ex-RWE-Boss Jürgen Großmann weichen – womit im Kontrollgremium aufseiten der Wirtschaft nur noch die Beraterin Susanne Knorre und der …

Weiterlesen
Bahn-Aufsichtsrat

Koalitionsvertrag: Der Bahn-Aufsichtsrat bleibt ein Politbüro

Die große Koalition hat ambitionierte Pläne für die Deutsche Bahn: Die Zahl der Bahnkunden soll sich bis 2030 verdoppeln – und zwar mit einem „Schienenpakt von Politik und Wirtschaft“, wie es im Koalitionsvertrag heißt. Wir fürchten allerdings: Das wird nichts. Denn das Problem der Bahn beginnt – wie so oft – ganz oben: im Aufsichtsrat. Das Gremium war in den letzten Jahren von politischen Interessen und Intrigen geprägt, die eine …

Weiterlesen
EZB Draghi

EZB vs. BaFin: Draghi fordert bessere Sparkassen-Verwaltungsräte

Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) hat im vergangenen Jahr strenge Leitlinien für Aufsichtsräte von Banken definiert – vor allem, was ihre Unabhängigkeit angeht. Doch nach Protesten von kommunalen Spitzenverbänden und Sparkassen-Lobbyisten hat die deutsche Finanzaufsicht BaFin im Herbst entschieden, die Vorgabe nicht umzusetzen. „Die neuen Anforderungen an die formelle Unabhängigkeit von Aufsichts- und Verwaltungsräten“, hieß es, seien „zu weitreichend“. Doch die europäischen Kollegen lassen nicht locker: Jetzt hat die EZB, die …

Weiterlesen
Managergehälter

Managergehälter: Zu viele Steilvorlagen für Populisten

Keine Frage: Vielerorts hat sich was getan in Sachen Managergehälter. Die Zahl der Boni-Exzesse lässt nach, zahlreiche Aufsichtsräte haben die Kriterien verschärft. Allerdings liegt noch immer Einiges im Argen: Das Vergütungsniveau der Vorstände geht nur geringfügig zurück und lag im Dax-Durchschnitt zuletzt beim 57-fachen eines typischen Mitarbeiters (teilweise sogar beim 141-fachen). Das ist – gerade vor dem Hintergrund aktueller Zahlen des französischen Ökonomen Thomas Piketty zur Ungleichheit – eine Steilvorlage …

Weiterlesen
Utz-Hellmuth Felcht

Staatsfirmen und ihre Aufsichtsräte: Politik statt Professionalität

Der scheidende Aufsichtsratschef der Deutschen Bahn, Utz-Hellmuth Felcht, hat es vor wenigen Wochen in erfreulicher Klarheit auf den Punkt gebracht. „Die Politik hat durch viele Wünsche, Taktierereien und Vorgaben die Arbeit des Aufsichtsrats immer schwieriger gemacht“, sagte er. Und die Bahn ist kein Einzelfall: Wenn Politiker in Aufsichtsgremien sitzen, sinken die Chancen auf eine professionelle Überwachung nach unserem Eindruck deutlich. Beispiele dafür gab es auch 2017 reichlich – zum Beispiel …

Weiterlesen