Börse

Appell an Weimer & Jetter: Macht die Börse zu einem besseren Ort

Ulrich Seibert vom Bundesjustizministerium hat auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (DART) im November auf den Delisting-Trend hingewiesen: Immer mehr Unternehmen verabschieden sich von der Börse. Und das liegt nicht nur daran, dass Private-Equity-Investoren in Geld schwimmen und Firmen aufkaufen. Eine weitere wesentliche Ursache ist der Druck ungeduldiger Investoren, der aus unserer Sicht brandgefährlich ist: Immer wieder müssen börsennotierte Unternehmen Zukunftsinvestitionen zugunsten von Ausschüttungen oder Aktienrückkäufen zurückstellen. Die entscheidende Frage lautet deshalb: …

Weiterlesen

Mittelstand: Heuschrecken bringen Corporate Governance voran

Inzwischen hat sich herumgesprochen, dass Private-Equity-Investoren nicht unbedingt als brutale Sanierer („Heuschrecken“) auftreten. Im Gegenteil: Immer öfter beteiligen sie sich langfristig als Minderheitsgesellschafter. Und dann drängen sie meist auf ein Aufsichtsgremium, das diesen Namen auch verdient. Oft gebe es schon einen Beirat – aber nur mit beratender Funktion, erzählte uns jüngst der Vorstand einer Beteiligungsfirma. Er fordere dann stets, dass Gremium zu stärken und zu einem Quasi-Aufsichtsrat zu machen, in …

Weiterlesen