News

Zur Lektüre empfohlen:
Die aktuelle Presseschau der GBN-Redaktion

‚Was der Aufsichtsrat vom neuen Metro Chef erwartet‘ Der frühere Vorstandschef hat Metro filetiert und die Warenhauskette Real verkauft. Sein Nachfolger muss nun für bessere Zahlen sorgen. Hier kommen Sie zum Beitrag ‚So viele Frauen in DAX-Vorständen wie nie zuvor‘ Gleich vier Dax-Konzerne haben in den vergangenen Wochen weibliche Vorstandsmitglieder berufen. Hier kommen Sie zum Beitrag ‚Warum Edelweiss auf externe VR-Mitglieder verzichtet‘ Edelweiss, die kleine Schwester der Swiss, hat nun …

Weiterlesen
Corporate Governance

Turbulente Hauptversammlungen, die neue Aktionärsrechterichtlinie und die Kodex-Reform – mehr Corporate Governance war selten. Ein Ausblick.

Die HV-Saison nimmt Fahrt auf, und nach Ostern wird es dann richtig spannend: Bayer steht am 26. April eine besonders turbulente Hauptversammlung bevor, und dann folgen mit hoher Schlagzahl weitere spannende Aktionärstreffen – zum Beispiel bei RWE, Bilfinger, Volkswagen, BMW, Daimler und der Deutschen Bank. Zugleich schreiten zwei Reformen voran: Die neue Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) muss bis zum 10. Juni in deutsches Recht umgesetzt werden, und der neue Deutsche Corporate …

Weiterlesen
Rolf Martin Schmitz

RWE-Chef Rolf Schmitz: Der Druck der Investoren wächst

Der Energiekonzern RWE will im Oktober beginnen, hundert Hektar Wald im Hambacher Forst zu roden, um dort Kohle abzubauen. Doch im Vorfeld wächst die Kritik – und zwar nicht nur von Umwelt-Aktivisten, sondern auch von Investoren, die auf breiter Front einen schnelleren Abschied des Konzerns vom Kohle-Geschäft fordern. RWE müsse „zügiger aus der Braunkohleverstromung aussteigen als bisher geplant“, sagte Winfried Mathes, Corporate-Governance-Experte bei der Deka, jetzt der WirtschaftsWoche – „gerade …

Weiterlesen
Bernhard Günther

Bernhard Günther: Wie der Innogy-CFO nach dem Attentat führt

Vier Monate nach dem heimtückischen Säure-Anschlag hat sich Innogy-Finanzvorstand Bernhard Günther erstmals öffentlich zur Wort gemeldet – und dem Handelsblatt ein bemerkenswertes Interview gegeben. Darin reflektiert der 51-Jährige nicht nur seine persönliche Situation, sondern auch seinen Führungsstil: Er hoffe, dass er „in manchen Punkten bewusst anders führen werde als bisher“, sagte Günther. Nach dem Attentat habe er darüber nachgedacht, „was wirklich wichtig ist und wie man mit Menschen umgeht“. Leadership: …

Weiterlesen
Erhard Schipporeit

Aufsichtsräte Schipporeit & Bsirske: Interessenkonflikt bei Innogy

Der Ökostrom-Produzent Innogy kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nach dem überraschenden Rücktritt des Aufsichtsratsvorsitzenden Werner Brandt, dem Abgang von Vorstandschef Peter Terium und dem Säure-Anschlag auf CFO Bernhard Günter sind nun die Aufsichtsräte Erhard Schipporeit und Frank Bsirske (Verdi) ins Visier der Berichterstatter geraten. Denn die beiden sitzen nicht nur im Kontrollgremium von Innogy, wo Schipporeit zu Jahresbeginn den Vorsitz übernommen hat, sondern auch im RWE-Aufsichtsrat. Damit stellt sich die …

Weiterlesen
Werner Brandt

Von Brandt bis Zetsche: Welche 2018er Top-Personalien schon feststehen

Einige spannende Neuzugänge des noch jungen Jahres sind bereits bekannt. So werden die Aktionäre Werner Brandt (64) auf der Hauptversammlung am 31. Januar aller Voraussicht nach zum Siemens-Aufsichtsrat wählen. Den nötigen Freiraum dafür hat der Multi-Aufsichtsrat geschaffen, indem er zum Jahreswechsel sein Mandat bei der RWE-Tochter Innogy niedergelegt hat. Nur zwei Wochen nach Brandt dürfte Daimler-Chef Dieter Zetsche (64) in den Aufsichtsrat des Reisekonzerns TUI einziehen, wo er dann im …

Weiterlesen
Erhard Schipporeit innogy

Innogy: Erhard Schipporeit muss Terium-Nachfolger finden

Erhard Schipporeit (68) soll am 1. Januar 2018 zum Aufsichtsratsvorsitzenden des Ökostromkonzerns Innogy bestellt werden. Damit würde er auf Werner Brandt (63) folgen, der seinen Posten bei der RWE-Tochter „aus persönlichen Gründen“ aufgibt und Ende Januar aller Voraussicht nach in den Siemens-Aufsichtsrat einzieht. Schipporeit gehört wie Brandt zu den aktivsten deutschen Multi-Aufsichtsräten: Der ehemalige Eon-Finanzchef sitzt in den Kontrollgremien von RWE, Fuchs Petrolub, Deutscher Börse, Hannover Rück, SAP, Talanx und …

Weiterlesen
Managergehälter

Managergehälter: Welche Dax-Chefs ihr Geld wert sind

BASF-Vorstandsvorsitzender Kurt Bock hat in den vergangenen fünf Jahren für einen Dax-Chef eher mittelmäßig verdient, aber hohe Werte geschaffen. Deshalb belegt er im aktuellen „Pay-for-Performance-Check“ von Handelsblatt und Uni Göttingen den ersten Platz. Der Analyse zufolge verantwortete Bock zwischen 2012 und 2016 eine interne und externe „Wertschaffung“ von rund 2,5 Milliarden Euro – und kassierte dafür insgesamt 24,9 Millionen Euro. Schlechte Werte für Finanz-, Auto- und Energiemanager Bei anderen Dax-Unternehmen …

Weiterlesen
Narzisst Nachfolgeplanung

Nachfolgeplanung: Haben Sie einen Narzissten befördert?

Was viele von uns bereits ahnten, ist auch wissenschaftlich untermauert: „Eine krankhafte Persönlichkeitsstruktur kommt in Chefetagen häufig vor“, sagte der Psychotherapeut Theodor Itten jüngst der WirtschaftsWoche. Besonders weit verbreitet, so der Autor des Buches „Größenwahn – Ursachen und Folgen der Selbstüberschätzung“, sei der Narzissmus. Kein Wunder: Narzissten sind selbstbewusst und oft charismatisch – Eigenschaften, die für die Karriere förderlich sind. Aber nicht für die Unternehmensführung, weil Narzissten ihre Fähigkeiten über- …

Weiterlesen
Internationalisierung Vorstand

Diversity: Die Internationalisierung der Dax-Vorstände kommt voran

Na also: Der Anteil der ausländischen Manager in den Vorständen der Dax-30-Unternehmen steigt spürbar. Wie eine aktuelle Studie des Beratungsunternehmens Simon-Kucher & Partners zur Internationalisierung der Gremien zeigt, lag die Quote am 1. Juli bei 30,8 Prozent – nach 27,2 Prozent im Vorjahr. Die insgesamt 201 Vorstandsmitglieder der Dax-30-Konzerne stammen demnach aus 20 Ländern. Spitzenreiter Adidas, Schlusslicht Vonovia Den höchsten Anteil von Ausländern verbuchen laut Simon-Kucher Adidas und Fresenius Medical …

Weiterlesen
Denkmuster RWE

Leadership: Wie unbewusste Denkmuster RWE an den Abgrund führten

„Ein klarer Fall von Überschätzung der eigenen Fähigkeiten“: Wohl selten hat ein Vorstand seine Vorgänger derart schonungslos kritisiert wie der frühere RWE- und heutige Innogy-Finanzvorstand Bernhard Günther mit Blick auf milliardenschwere Investitionen in konventionelle Kraftwerke kurz vor der Energiewende. Es geht ihm aber nichts ums Nachtreten, sondern um die Zukunft. „Wir wollten verstehen, was genau schiefgelaufen war“, erklärte er dem „Handelsblatt“ (Print-Ausgabe). Deshalb habe man die Fehlentscheidungen aufgearbeitet – und …

Weiterlesen
Diskussion um Managergehälter

Deutscher Aufsichtsratstag: Diskussion über Managergehälter

Nie zuvor war der Widerstand gegen üppige Managergehälter so groß wie in dieser Hauptversammlungssaison. So lehnten die Aktionäre von Munich Re das Vergütungssystem ebenso ab wie die Anteilseigner von ProSiebenSat1. Und der Aufsichtsrat des Softwarekonzerns SAP wurde nur mit hauchdünner Mehrheit entlastet, nachdem Investoren und Aktionärsberater harsche Kritik an hohen Boni geübt hatten. Höchste Zeit also, dass Aufsichtsräte, Investoren und Vergütungsexperten ausführlich über das Thema sprechen. In vier Wochen ist …

Weiterlesen