Wulf Matthias

Denk- und Lesestoff für die GBN-Sommerpause

Liebe GBN-Leser*innen, bevor wir uns in die (Sommer)Pause vor der nächsten ‚Welle‘ verabschieden, noch ein „Bravo, Jens Wilhelm & Co.“! Wer ist das? Jens Wilhelm, Vorstand Union Investment, aber auch: Mitglied der DCGK-Kommission (von der man lange nichts gehört hat) und Vorstands- und Präsidiumsmitglied des Deutschen Aktieninstituts (auch von Union Investment finanzierte Geschäftsstelle der DCGK-Kommission). Ich gebe zu, dass ich mir diese kleinen ‚Sticheleien‘ in Richtung DCGK-Kommission und Transparenz nicht …

Weiterlesen
Friedrich Merz

BlackRock: Gierige Heuschrecke oder nachhaltiger Investor?

Kaum wird der frühere VARD-Vorstand Friedrich Merz als neuer CDU-Chef gehandelt, gerät sein derzeitiger Arbeitgeber ins Visier der Kritik: Der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock sei eine „Heuschrecke“ und unter anderem für räuberische Cum-Ex-Deals und unsoziale Vonovia-Mieterhöhungen mitverantwortlich, schallt es aus den sozialen Medien. Wir wollen uns hier nicht auf parteipolitisches Parkett wagen und beleuchten, ob Merz für die CDU eine gute Wahl wäre. Aber wir möchten darauf hinweisen: Wer BlackRock als …

Weiterlesen
Speich

Hans Hirt & Ingo Speich: Klare Ansagen in der Höhle der Löwen

Regelmäßige Besucher des Deutschen Aufsichtsratstages wissen: Hier kommen stets Investoren zu Wort, die sich nicht scheuen, die Gilde der Aufsichtsräte zu kritisieren und herauszufordern. Das war auch in diesem Jahr nicht anders. So konstatierte Hans-Christoph Hirt von Hermes EOS zwar, dass Aufsichtsräte besser geworden sind – fügte aber umgehend hinzu, dass sie noch besser werden müssten. Neben mangelnder Unabhängigkeit, Diversity und Branchenerfahrung in vielen Gremien kritisierte er ganz besonders die …

Weiterlesen
Aufsichtsräte

HV-Saison & Aufsichtsräte: Warnschüsse, aber keine Revolte – vorerst

Es ist also bei einem prominenten Opfer geblieben: Stefan Wolf, abgewählter Aufsichtsratschef des Automobilzulieferers Norma. Darüber hinaus haben Investoren wie Deka oder Union Investment in der abgelaufenen HV-Saison zwar teils harsche Kritik an Aufsichtsratskandidaten geübt und dabei auch keine Scheu vor großen Namen wie Jürgen Hambrecht oder Wolfgang Reitzle gezeigt. Aber sie schafften es nicht, genug andere Aktionäre auf ihre Seite zu ziehen – die meisten umstrittenen Kandidaten durften sich …

Weiterlesen
Medienschelte

Achleitner, Faber & Co.: Die richtige Reaktion auf die Medienschelte

Die mediale Kritik an Aufsichtsratschefs, allen voran Paul Achleitner und Joachim Faber, erschien uns in den letzten Wochen zum Teil erstaunlich pauschal und einhellig (vor allem im direkten Vergleich mit ausgewogenen Statements von Investoren wie Ingo Speich, zum Beispiel auf der HV der Deutschen Börse). Die Medienschelte sollte aber niemanden verleiten, sich in die Phalanx derer einzureihen, die Medien als gleichförmig geißeln. Zwar treffen diese Kritiker durchaus einen wunden Punkt: …

Weiterlesen

Overboarding: Die Liste der gescholtenen Multi-Aufsichtsräte

Was haben Richard Berliand (Deutsche Börse), Günther Bräunig (Deutsche Post), Wolfgang Eder (Infineon), Jürgen Hambrecht (Daimler) und Wolfgang Reitzle (Linde) gemeinsam? Sie mussten sich in der laufenden HV-Saison harsche Kritik von Investoren und/oder Aktionärsberatern anhören: Wegen ihrer hohen Arbeitsbelastung als Vorstände oder Multi-Aufsichtsräte hätten sie nicht genug Zeit für das jeweilige Mandat, argumentierten Ivox Glass Lewis (mit Blick auf den Ex-JP-Morgan-Banker Berliand und Voestalpine-Chef Eder) sowie die Fondsgesellschaften Deka Investments …

Weiterlesen
Hans-Christoph Hirt

Hirt, Mathes, Speich: Ein Lob auf die Aktienkultur-Förderer

Die HV-Saison hat begonnen, und wir müssen leider konstatieren: Auf zahlreichen Aktionärstreffen herrscht wieder gähnende Langeweile – zumindest in weiten Teilen. Zu den wenigen Highlights gehören aber regelmäßig die Wortmeldungen von Governance-Experten führender Fondsanbieter, also beispielsweise von Ingo Speich (Union Investment), Winfried Mathes (Deka) oder Nicolas Huber (DWS): Sie bringen leben in die Bude, indem sie Klartext reden und den Finger in die Wunde legen – ohne in Polemik zu …

Weiterlesen
Wolfgang Eder

Infineon: Aufsichtsratskandidat Wolfgang Eder setzt sich durch

Infineon-HV: Aufsichtsratskandidat Wolfgang Eder setzt sich durch Am Ende war es dann doch ein Durchmarsch: Auf der Hauptversammlung Ende vergangener Woche wählten die Aktionäre des Chipherstellers Infineon Wolfgang Eder (66) mit einer Mehrheit von fast 83 Prozent in den Aufsichtsrat. Zuvor hatten einflussreiche Investoren deutliche Kritik am Vorstandschef des österreichischen Stahlherstellers Voestalpine geübt: Ihm fehle die „Branchenexpertise“, um „Entwicklungen und Markttrends in dieser sehr komplexen Industrie frühzeitig zu erkennen und …

Weiterlesen
Aktienrückkäufe

Allianz-Chef Oliver Bäte: Warum macht er, was er hasst?

Noch vor knapp einem Jahr hat Allianz-Chef Oliver Bäte aus seiner Abneigung keinen Hehl gemacht: „Ich hasse Aktienrückkäufe“, sagte er laut Handelsblatt gegenüber Investoren. Doch inzwischen hat er seine Meinung offenbar geändert: Die Allianz hat Ende vergangener Woche angekündigt, 2018 ein zwei Milliarden Euro schweres Rückkaufsprogramm zu starten. Das hat uns überrascht und geärgert, weil wir derartige Programme skeptisch sehen – genau wie langfristig orientierte Investoren. Ingo Speich von Union …

Weiterlesen
Deutsche Bank

Deutsche Bank: Achleitner und Speich verteidigen John Cryan

Nachdem – nicht namentlich genannte – Großaktionäre erhebliche Zweifel an John Cryan geäußert hatten, ist Ingo Speich von Union Investment dem Deutsche-Bank-Chef zur Seite gesprungen. „Wir denken nach wie vor, dass Cryan der richtige Mann ist“, sagte er laut Medienberichten. Man könne vom Vorstand nicht das Unmögliche verlangen. Im Lauf der vergangenen zwölf Monate, betonte Speich, habe sich die Situation deutlich stabilisiert. Achleitner will nicht hyperventilieren Auch Aufsichtsratschef Paul Achleitner …

Weiterlesen
agiler Vorstand Aufsichtsrat

Daimler, Linde & Siemens: Die Schnell-Entscheider im Dax

Unternehmen müssen angesichts des rasanten digitalen Wandels agiler werden, und vielerorts sind vollmundigen Ankündigungen bereits Taten gefolgt. Daimler, Siemens und Linde würden Entscheidungswege und Reporting-Ketten deutlich verkürzen, indem sie mehr Verantwortung an die operativen Einheiten delegieren, lobt Ingo Speich von Union Investment. Zugleich warnt er jedoch, dass die Reformen erhebliche Herausforderungen in Sachen Corporate Governance bergen. Vorstand und Aufsichtsrat müssen nah dran bleiben Entscheidend sei, dass der Vorstand trotz größerer …

Weiterlesen
Ingo Speich Boni

Investoren & Boni: Mehr Ermessenspielräume für gute Aufsichtsräte

Während der diesjährigen HV-Saison schien es bisweilen, als stünden Vorstände und Aufsichtsräte einer geschlossenen Phalanx von Investoren und Aktionärsberatern gegenüber – vor allem in Sachen Managergehälter. Doch ganz so eindeutig ist die Sache nicht: Auf dem #DART11 wies Ingo Speich, Leiter Nachhaltigkeit und Engagement bei Union Investment, auf einen wichtigen Unterschied zwischen deutschen und angelsächsisch geprägten Investoren bzw. Stimmrechtsberatern hin. Vertreter der angelsächsischen Denkschule, so Speich, seien sehr empfindlich, wenn …

Weiterlesen