Verantwortungseigentum

Karl Marx, Michael Otto und das „Verantwortungseigentum“

Die Initiative für eine neue Rechtsform stößt auf Widerstand – wegen einer unglücklichen Namenswahl und Beißreflexen. Dabei geht es im Kern um optimale Voraussetzungen für gute Unternehmensführung. Wenn Karl Marx das noch erlebt hätte: Das Kapital kämpft darum, sich selbst enteignen zu dürfen. Denn die „GmbH in Verantwortungseigentum“, die eine Unternehmer- und Experteninitiative als neue Rechtsform etablieren will, soll quasi sich selbst gehören. Niemand hätte Zugriff auf Firmenvermögen und Gewinne, …

Weiterlesen
Mitbestimmung

IG-Metall-Chef Hofmann: Von der Mitbestimmung zur Blockade?

Kurz nach seiner Wiederwahl im Oktober hat der IG-Metall-Chef eine Forderung aufgestellt, die nicht unkommentiert bleiben darf. „Wenn man eine Balance zwischen Arbeit und Kapital schaffen will, dann muss die Mitbestimmung gestärkt werden“, sagte Jörg Hofmann im Handelsblatt-Interview. Das Doppelstimmrecht des Aufsichtsratschefs verhindere bisher jedoch „wirkliche Mitsprache“. Sollten wir Arbeit und Kapital also gleichstellen? Wir meinen: Wer das unternehmerische Risiko trägt, sollte im Zweifel das letzte Wort haben – zumal …

Weiterlesen
Alexander Birken

Unternehmenskultur: Wie Otto-Chef Alexander Birken Talente lockt

Da prallten offenbar Welten aufeinander: Alexander Birken (54), der Chef der Otto Group, berichtete letzte Woche in der „ZEIT“ von einem Zusammentreffen mit Andrew McAffee. Der US-Bestseller-Autor sei „fest davon überzeugt“ gewesen, so Birken, dass Unternehmen keine über das Geschäft hinausgehende gesellschaftliche Verantwortung haben“ – ganz in der Tradition Milton Friedmans, dem Urvater des Shareholder-Value-Konzepts („The business of business is business“). Das habe ihn „sehr betroffen gemacht“, sagte der Otto-Chef. …

Weiterlesen
Sumner Redstone

USA: Die Corporate-Governance-Saga um Sumner Redstone

Im Oktober beginnt in den USA ein spektakulärer Gerichtsprozess: Ein Gericht in Delaware muss entscheiden, ob es den 95-Jährigen Großaktionär des Medienkonzerns CBS, Sumner Redstone, entmachtet – und damit der Klage seines eigenen Managements stattgibt. Hintergrund: Der Patriarch drängt auf eine Fusion der beiden Medienkonzerne Viacom und CBS, an denen er und seine 64-jährige Tochter Shari jeweils 80 Prozent halten. Doch CBS-Chef Leslie Moonves wehrt sich gegen das Vorhaben – …

Weiterlesen
Thyssenkrupp

ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger: Zauderer oder Zukunftsmacher?

Es ist eine klassische Interessenkollision: Anteilseigner wie Lars Förberg, Gründer des Finanzinvestors Cevian, müssen ihren eigenen Investoren vernünftige Renditen liefern und sind deshalb zunehmend unzufrieden mit den langsamen Fortschritten bei ThyssenKrupp. Der Vorstand um Heinrich Hiesinger wiederum scheut eine höhere Schlagzahl, weil er die Mitarbeiter des Traditionskonzerns nicht verprellen will. Und deren Reformbereitschaft ist überschaubar – auch weil der Konzern dank der Dominanz der Stiftung über Jahrzehnte weitgehend abgeschirmt war …

Weiterlesen