Norbert Reithofer

Norbert Reithofer & Dieter Zetsche: Zu heiß, um abzukühlen?

Der Wechsel von Vorstandschefs an die Spitze des Aufsichtsrats ist wieder ganz oben auf der Corporate-Governance-Agenda. Dafür gibt es gleich zwei Auslöser. Erstens: Der überraschende Rückzug von BMW-Boss Harald Krüger, der nach Ansicht von Kritikern nie aus dem Schatten seines Vorgängers und Aufsichtsratschefs Norbert Reithofer heraustreten konnte. Zweitens: Die Gewinnwarnung von Daimler, in deren Folge Investoren harsche Kritik am ausgeschiedenen Dieter Zetsche übten – und sich überraschend vehement gegen einen …

Weiterlesen
Personal Governance

Personal Governance: DWS definiert den unabhängigen Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat, heißt es in den Berufsgrundsätzen der Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) unter dem Stichwort „Unabhängigkeit“, soll sein Mandat „selbstbestimmt und frei von Einflüssen Dritter“ ausüben. Aber wann genau sind Aufsichtsräte „unabhängig“? Das haben nun Corporate-Governance-Experte Hendrik Schmidt (DWS) und Julia Redenius-Hövermann (Frankfurt School of Finance) beleuchtet. In ihrer lesenswerten Analyse vertreten sie die Aufassung, dass Aufsichtsräte, die mehr als zehn Prozent des Aktienkapitals vertreten, in aller Regel …

Weiterlesen
Konzern-Aufsichtsräte

Aufsichtsräte in Konzernen: das Kaeser-Zetsche-Dilemma

Aufsichtsräte von Konzerntöchtern sind bisweilen eine Farce. Denn machen wir uns nichts vor: Manche gibt es nur, weil das Aktienrecht es vorschreibt. De facto wird sowieso durchregiert, Konzern- bzw. Holding-Vorstände übernehmen automatisch die zentralen Positionen in den Kontrollgremien und holen mal mehr, mal weniger unabhängige Experten dazu (meistens weniger). Von unabhängiger Überwachung im Sinne der VARD-Berufsgrundsätze kann dann keine Rede sein. Was ist die neue Freiheit für einzelne Sparten wert? …

Weiterlesen
Hans-Christoph Hirt

Aktionärsberater: Hermes-Manager Hirt definiert perfekten Aufsichtsrat

Der einflussreiche britische Aktionärsberater Hermes EOS hat seine neuen Corporate-Governance-Leitlinien für Deutschland veröffentlicht, die wir als gute Einstimmung auf die HV-Saison 2018 hiermit zur Lektüre empfehlen. Denn der deutsche Hermes-EOS-Chef Hans-Christoph Hirt und seine Kollegen haben prägnant zusammengefasst, was einen guten Aufsichtsrat ausmacht. Besonders wichtig sind demnach eine breite Palette von „angemessenen“ Kompetenzen, Fähigkeiten und Erfahrungen sowie eine „ausreichende Anzahl wirklich unabhängiger Mitglieder“. Managergehälter: Unabhängige Aufsichtsräte sollen entscheiden In diesem …

Weiterlesen
Alexander Schütz HNA

Deutsche Bank: Welche Rolle spielt Aufsichtsrat Alexander Schütz?

Wer steckt hinter dem chinesischen Großaktionär HNA, der immerhin 9,9 Prozent an Deutschlands größter Bank hält? Das Handelsblatt hat mehrere Monate recherchiert und ist auf eine extrem verschachtelte und intransparente Eigentümerstruktur gestoßen, die gegen zentrale Corporate-Governance-Prinzipien verstößt und drängende Fragen aufwirft – vor allem, welchen Einfluss die chinesische Regierung hat und ob sie womöglich sogar versucht, via HNA staatliche Interessen durchzusetzen. VARD-Berufsgrundsätze: Dem Unternehmenswohl verpflichtet Sollte dies der Fall sein, …

Weiterlesen
Auto-Kartell Aufsichtsrat

Auto-Kartell & Kronzeugen: Was Aufsichtsräte wissen sollten

Eine der spannendsten juristischen Fragen im Zusammenhang mit dem vermeintlichen Auto-Kartell lautet: Müssen Unternehmen eine Ad-hoc-Mitteilung veröffentlichen, wenn sie sich gegenüber den Behörden outen und Kronzeugen-Status beanspruchen? Das wäre fatal, weil die Kartellämter für einen Straferlass Stillschweigen verlangen. Doch führende Experten haben jetzt im Interview mit der WirtschaftsWoche Entwarnung gegeben: Wer eine Pflicht (Stillschweigen) nur erfüllen kann, wenn er dabei eine andere (Ad-hoc-Publizität) verletzt, dürfe dafür nicht bestraft werden („rechtfertigende …

Weiterlesen
Interessenkonflikt Volkswagen Niedersachsen

VW-Aufsichtsrat: Der beste Vorschlag kommt von der FDP

Nennen wir es mal eine steile These: „Nein, ich sehe keinen Interessenkonflikt“, antwortete Stephan Weil in dieser Woche im Handelsblatt-Interview auf die Frage nach seiner Doppelrolle als niedersächsischer Ministerpräsident und VW-Aufsichtsrat. Wir sehen das bekanntlich anders und begrüßen deshalb einen Vorschlag der FDP, über den die FAZ exklusiv berichtet hat. Public Governance: Experten statt Minister Die Liberalen wollen „keine Mitglieder der Landesregierung“ mehr in das VW-Kontrollgremium entsenden – und gehen …

Weiterlesen
Timing

Interessenkonflikte: Das gute Timing des Karl Theodor zu Guttenberg

So muss es sein: Als sich abzeichnete, dass seine eigene Investmentgesellschaft Spitzberg Partners (SP) ihr Geschäftsfeld erweitern würde, trat Karl Theodor von Guttenberg im April von seinem Amt als Verwaltungsrat der Beteiligungsgesellschaft Mountain Partners (MP) zurück. Schließlich könne es sein, dass SP künftig in Konkurrenten von Unternehmen aus dem MP-Portfolio investiert, begründete der ehemalige CSU-Politiker seinen Schritt. Wir meinen: Ein vorbildlicher Umgang mit Interessenkonflikten (in voller Übereinstimmung mit den VARD-Berufsgrundsätzen). …

Weiterlesen
Tönnies

Familienunternehmen Tönnies: Westfälischer Friede – oder fauler Kompromiss?

Für ambitionierte Familienunternehmen sind Aufsichtsgremien unabdingbar. Deshalb ist es sicher sinnvoll, dass der Fleischkonzern Tönnies im Zuge der familiären Friedensverhandlungen einen Beirat einrichtet. Allerdings gibt es dabei aus Corporate-Governance-Sicht einen erheblichen Konstruktionsfehler: Firmenchef Clemens Tönnies und womöglich auch sein Neffe Robert werden sowohl im Beirat als auch in der Geschäftsführung der Familienholding sitzen – und sich damit sozusagen selbst kontrollieren. Das vermeintliche Überwachungsgremium dürfte damit eher zu einer Art Parallel-Instanz …

Weiterlesen
Linde

Mitbestimmung: Warum Linde-Chef Reitzle gar nicht anders kann

Beim Gase-Hersteller Linde wächst die Wahrscheinlichkeit, dass der Aufsichtsrat der Fusion mit dem Wettbewerber Praxair nur wegen des Doppelstimmrechts von Gremienchef Wolfgang Reitzle durchwinkt. Eine Sondersitzung des zwölfköpfigen Aufsichtsrats Ende letzter Woche brachte Medienberichten zufolge keine Annäherung zwischen Kapital- und Arbeitnehmervertretern, von einer „unterkühlten Atmosphäre“ ist die Rede. Aber wäre es tatsächlich ein Drama, wenn Reitzle sein doppeltes Stimmrecht einsetzt (die Bereitschaft dazu hat er bereits erklärt)? Wir meinen: Wenn …

Weiterlesen

Mitbestimmung: Die gefährliche Abhängigkeit der Funktionäre

[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_opacity=“0.5″ border_style=“solid“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ spacing=““ center_content=“no“ hover_type=“none“ link=““ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text] Die Debatte um den Chef der Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat ein Schlaglicht auf Funktionäre in den Aufsichtsräten geworfen. Anders als Wendt sind sie meist verpflichtet, den größten Teil …

Weiterlesen
Vertraulichkeit

Vertraulichkeit: Ein dringender Appell an Plaudertaschen im Aufsichtsrat

[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_opacity=“0.5″ border_style=“solid“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ spacing=““ center_content=“no“ hover_type=“none“ link=““ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text] Schon erstaunlich, was wir in den Tagen nach dem Rücktritt von Bahnchef Rüdiger Grube über die entscheidende Aufsichtsratssitzung erfahren durften: Medien von der Rheinischen Post bis zur ZEIT …

Weiterlesen