Was bleibt von der Arbeit eines Aufsichtsrats?

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, wir sind ab sofort wieder für Sie da! Die Sommerferien sind vorbei, der Wahnsinn des Alltags hat uns schon längst wieder eingeholt. Wir werden wie immer die Ruhe bewahren und aktuelle Themen mit der Corporate-Governance-Brille betrachten. Zur aktuellen Gemengelage: Von der sogenannten Regierungskommission DCGK und von der Vereinigung der Aufsichtsräte (VARD) hat man dieses Jahr noch nicht viel gehört (zum Thema VARD werde ich mich demnächst …

Weiterlesen
Wulf Matthias

Denk- und Lesestoff für die GBN-Sommerpause

Liebe GBN-Leser*innen, bevor wir uns in die (Sommer)Pause vor der nächsten ‚Welle‘ verabschieden, noch ein „Bravo, Jens Wilhelm & Co.“! Wer ist das? Jens Wilhelm, Vorstand Union Investment, aber auch: Mitglied der DCGK-Kommission (von der man lange nichts gehört hat) und Vorstands- und Präsidiumsmitglied des Deutschen Aktieninstituts (auch von Union Investment finanzierte Geschäftsstelle der DCGK-Kommission). Ich gebe zu, dass ich mir diese kleinen ‚Sticheleien‘ in Richtung DCGK-Kommission und Transparenz nicht …

Weiterlesen
Elmar Degenhart

Greensill-Skandal: Wo bleibt die Debatte über die Unabhängigkeit und Haltung von Aufsichtsräten?

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, „Greensill“ – Gier trifft auf Dummheit? Dabei wollten die Stadtkämmerer so clever sein. Es kostet schon Anstrengung, sich nicht wieder so richtig zu empören. Denn das Muster ist doch immer das gleiche. Vorher sind alle blauäugig, dann wissen es alle besser und haben schnell die Schuldigen identifiziert. Dabei darf die staatliche Finanzaufsicht natürlich nicht fehlen, und ergänzt wird das Anprangern ihres Versagens dann gerne mit der …

Weiterlesen

Was sich Christian Sewing und Kasper Rorsted fragen lassen müssen – und wie Unternehmen loyale Kleinaktionäre locken.

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, die HV-Saison hat zwar noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen – und doch sehen wir schon einige Schlagzeilen, die zum Nachdenken einladen. So weisen Deutsche Bank und Daimler- trotz Corona – für 2020 überraschend hohe Gewinne aus. Und die Deutsche Bank kann  noch eine weitere Schlagzeile für sich verbuchen: Die EZB dampfte die Boni-Pläne des Geldhauses ein, meldete die FAZ vor wenigen Tagen. Andere Unternehmen wie …

Weiterlesen

Kramarsch vs. Singer & Co. – Auf dem Weg zum „Ehrbaren Investor“?

Die Gefahr unheiliger Allianzen zulasten von Unternehmen wächst. Wir brauchen deshalb neue Leitlinien für professionelle Investoren – und stärkere Aufsichtsräte.   Wie Sie wissen, beäugen wir den wachsenden Einfluss von Investoren auf die Unternehmensführung skeptisch. Das freut nicht alle Leser. So bekamen wir jüngst zu hören, wir würden „alle Investoren in einen Topf werfen“. Deshalb in aller Deutlichkeit: Uns ist bewusst, dass es etliche professionelle Aktionäre gibt die langfristig denken …

Weiterlesen

Michael Kemmer und die Kodex-Kommission: Welche Fragen der Neuzugang aufwirft

Liebe Leser*innen der GermanBoardNews, ein verdienter Manager verlässt die sogenannte Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex: Der langjährige Post-Vorstand Wulf von Schimmelmann scheidet Ende Februar nach fünf Jahren aus. Und trotz meines kritischen Blicks auf das Wirken der Kommission gilt es an dieser Stelle festzuhalten: Professor von Schimmelmann hat sich um die Corporate Governance in Deutschland verdient gemacht – herzlichen Dank dafür. Sein Nachfolger, der ehemalige BayernLB-Chef und langjährige Bankenverbands-Geschäftsführer Michael …

Weiterlesen
Feedback

Die Gewerkschaften schalten sich in die Corporate-Governance-Diskussion ein. Ist das der Auftakt für echten Dialog?

Liebe Leser der GermanBoardNews, nach dem Wirecard-Skandal diskutieren (endlich!) alle über Corporate Governance, und auch die Arbeitnehmervertreter haben sich nun eingeschaltet: Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) forderte in dieser Woche eine „Neujustierung der Konfliktlösung in den Aufsichtsräten“. Dahinter verbirgt sich die Idee, umstrittene strategische Entscheidungen „in einem Mediationsverfahren mit neutralem Schlichter zu fällen“ – und nicht mehr durch das Doppelstimmrecht des Aufsichtsratsvorsitzenden. Das soll etwa für Sitzverlagerungen ins …

Weiterlesen
Paragraf

Entscheider in die Verantwortung nehmen, ohne sie zu gängeln – ein Vorschlag für einen neuen Paragrafen im Aktiengesetz

Liebe Leser der GermanBoardNews, während wir mit Spannung die ersten Ergebnisse des Bundestagsuntersuchungsausschusses im Fall Wirecard und die neuen DAX-Regeln der Deutschen Börse erwarten, zeichnen sich erste politische Reformen ab. Es wäre aber sicherlich zu kurz gesprungen, wenn die wesentliche Lehre aus dem Fall Wirecard die wäre, die  BaFin zu stärken. Denn es gibt ja bekanntlich nicht nur am Finanzmarkt „böse Buben“. Was ist also mit all den Unternehmen, bis …

Weiterlesen
Dank

Ein neues VARD-Team für bewegte Zeiten

Liebe Leser der GermanBoardNews, heute möchte ich mich herzlich bei vier langjährigen Mitstreitern bedanken: Dietmar Kuhnt, Stephan Kufferath, Wilhelm Haarmann und Carl-Dieter Wuppermann haben die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) mit Engagement, Expertise und Menschlichkeit geprägt. Ihr Einsatz für die Professionalisierung unseres Berufsstandes und eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung verdient höchste Anerkennung! Zugleich freue ich mich, dass wir nach ihrem Ausscheiden neue, hochkarätige Aufsichtsräte für Präsidium und Vorstand gewinnen konnten (siehe …

Weiterlesen
VARD

Aufsichtsräte der Woche: Die neue VARD-Führungsriege

Heute ausnahmsweise in eigener Sache: Die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD e.V.), Initiatorin der GermanBoardNews, hat ein neues Präsidium. Nach dem Ausscheiden von Ex-RWE-Chef Dietmar Kuhnt haben die Mitglieder die frühere Bahn-Managerin Heike Hanagarth und Cewe-Aufsichtsratschef Otto Korte in das Gremium gewählt. Hanagarth, die unter anderem im Aufsichtsrat von Lanxess sitzt, fungiert nun als Stellvertreterin des langjährigen Präsidenten Hans-Joachim Körber. Auch im Vorstand hat sich Einiges getan: Für Wilhelm …

Weiterlesen
#FutureGoodGovernance

Lehren aus dem Wirecard-Skandal: Die brandaktuelle VARD-Agenda für ein besseres Corporate-Governance-System (#FutureGoodGovernance)

Liebe Leser der GermanBoardNews, wir melden uns aus einer Sommerpause zurück, die alles andere als ereignislos war. Denn der Wirecard-Skandal hat immer weitere Kreise gezogen. Zahlreichen Beobachtern ist klar geworden: Es reicht nicht, das Versagen von Wirtschaftsprüfern und Bafin zu beleuchten. Wir müssen zudem die Schwächen unseres Corporate-Governance-Systems identifizieren und beheben. Nachdem ich in den letzten GermanBoardNews vor den Ferien für einen „Masterplan“ plädiert hatte, durfte ich meine Vorschläge im …

Weiterlesen