Lufthansa

Der Worst Case bei der Lufthansa scheint abgewendet. Doch das reicht nicht: Wir brauchen dringend eine Good-Governance-Allianz von Politik und Wirtschaft.

Liebe Leser der GermanBoardNews, die gute Nachricht der Woche war: Die Bundesregierung will keine Politiker oder Staatssekretäre, sondern zwei unabhängige Experten in den Aufsichtsrat der Lufthansa schicken. Wenn die Gremien und die EU-Kommission den Einstieg des Corona-Rettungsfonds WSF durchwinken, dürfte das Unternehmen also wichtigen unternehmerischen Gestaltungsspielraum behalten. Gut so. Wir werden allerdings sehr genau beobachten, wie es um die „Unabhängigkeit“ und die „Expertise“ der neuen Aufsichtsräte tatsächlich bestellt ist. Zudem …

Weiterlesen
Der Corona-Rettungsfonds WSF bedroht die unternehmerische Freiheit.

Der Corona-Rettungsfonds WSF bedroht die unternehmerische Freiheit. Governance-Fragen werden über die Zukunft des Wirtschaftsstandorts entscheiden.

Liebe Leser der GermanBoardNews, nach einer kurzen Corona-Pause melden wir uns zurück, während der Corona-Wahnsinn in die nächste Runde geht. Medizin, Wirtschaft, Gesellschaft – drei Krisen in einer, und eine komplexer als die andere. Für mich ist klar: Wir dürfen jetzt nicht regional oder national denken. Stattdessen müssen wir versuchen, die globale Dimension zumindest ansatzweise zu verstehen. Dabei waren wir doch schon überfordert, die Blockbuster-Themen der vergangenen Monate zu verarbeiten: …

Weiterlesen
Frauenquote

Franziska Giffey: Das wahre Problem der Frauenquote

Heiner Thorborg hat die geplante „Frauenquote light“ für Vorstände scharf kritisiert. Dadurch würden „reihenweise nicht ausreichend qualifizierte Frauen nach oben befördert“, prognostiziert der Personalberater. Wir widersprechen: Der Fundus fähiger Managerinnen ist groß genug – man muss sich nur die Mühe machen, außerhalb etablierter Netzwerke zu suchen. Zugleich sind wir aber überzeugt, dass Aufsichtsräte weiter die unternehmerische Freiheit brauchen, die besten Kandidaten zu engagieren – unabhängig vom Geschlecht. Deshalb lehnen wir …

Weiterlesen
Wirtschaft Krisen

Corona, Türkei, Syrien: Krisen erschüttern die Wirtschaft, Vertrauen wird zum Ritterschlag auf Zeit. Was bedeutet das für Vorstände und Aufsichtsräte?

Liebe Leser der GermanBoardNews, das „Coronavirus“ stellt die Welt auf den Kopf. Sorgen, Ängste, Panik machen sich breit. All das hätte man sich vor ein paar Monaten noch nicht vorstellen können. Als wenn wir mit Digitalisierung, Elektrifizierung und Klimakrise nicht schon genug  Herausforderungen meistern müssten – ganz zu schweigen von den Ereignissen in Syrien, an der türkisch-griechischen Grenze, in Thüringen und in Hanau, die uns ebenso sprachlos wie beschämt machen. …

Weiterlesen
Quartalsberichte

Börse & Quartalsberichte: Oliver Bäte auf Wiedekings Spuren

Wir könnten viel Kritisches über Wendelin Wiedeking schreiben, aber in einer Sache lag er goldrichtig: Der langjährige Porsche-Chef hat sich beharrlich dagegen gewehrt, dass Unternehmen an der Börse Quartalsberichte veröffentlichen müssen. „In die kurzatmige Betrachtung, die sich an Quartalszielen orientiert, wollen wir erst gar nicht hineinkommen“, sagte Wiedeking einst dem Spiegel. Fast 20 Jahre später wandelt Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte auf Wiedekings Spuren, wenn auch konzilianter in Duktus und Auftreten: Wir …

Weiterlesen
Aufmerksamkeitsblase

Aufsichtsräte stehen vor der HV-Saison im Fokus von Medien und Öffentlichkeit. Ist das (mal wieder) eine Aufmerksamkeitsblase – oder Vorbote eines fundamentalen Wandels?

HELAU, liebe Leser der GermanBoardNews, die Wirtschaftsmedien widmen sich mit wachsender Intensität dem Thema „Corporate Governance“. So schrieb der SPIEGEL vor drei Wochen unter der Überschrift „Kontrollverlust“ über „die Aufsichtsräte der DAX-Konzerne“. Im Scheinwerferlicht standen (mal wieder) die Herren Achleitner, Wenning, Kaeser, Hagemann Snabe und Zetsche. Das Manager-Magazin beleuchtet in seiner aktuellen Ausgabe gleich zwei Governance-Themen: Dietmar Palan schreibt in der Titelstory über „Männer im Geldregen“ („Neue Regeln sollen den …

Weiterlesen
Siemens Hauptversammlung

Ein kurzer Ausflug ins Comedy-Fach – und eine umso ernstere Botschaft

Liebe Leser der GermanBoardNews, einer der Höhepunkte dieser Woche war sicher die Hauptversammlung von Siemens bzw. von Joe Kaeser am Mittwoch. Sie haben es womöglich am Abend in der Tagesschau gesehen: Da saß er, der CEO während  der letzten Hauptversammlung seiner Amtszeit, und las fast gesenkten Hauptes von einem Blatt vor: „Wären wir noch einmal in der Situation, in der wir frei entscheiden könnten, fiele sie sicher anders aus.“ Anders …

Weiterlesen
Stefan Oschmann

Stefan Oschmann: Familienunternehmer-Geist im Großkonzern

Der traditionsreiche Darmstädter Pharma-Konzern Merck hat eine ganz besondere Struktur: Die „Mitglieder der Geschäftsleitung“ um CEO Stefan Oschmann sind zugleich persönlich haftende Gesellschafter. Im Ernstfall „ist als Erstes mein privates Geld weg“, sagte Oschmann jüngst in einem Interview. „Ich hafte voll.“ Und auch darüber hinaus sind die Top-Manager der Merck KGaA echten Unternehmern nahezu gleichgestellt – vor allem bei der langfristig orientierten Vergütung: In Darmstadt sitzen keine boni-fixierten Angestellten am …

Weiterlesen
Herbert Diess

VW-Chef Herbert Diess: Kulturwandel durch neue Boni?

Das Problem bei vielen Vergütungssystemen ist, dass Manager zwar große Chancen auf üppige Boni haben, aber kaum Risiken tragen. Unternehmerisches Denken wird auf diese Weise nicht gefördert – im Gegenteil: Die Systematik schafft Anreize, Umsätze und/oder Gewinne kurzfristig in die Höhe zu treiben, was häufig zulasten langfristiger Entwicklungschancen geht (Stichwort Reputation). Deshalb ist es aus unserer Sicht eine folgerichtige Reaktion auf den Diesel-Skandal, dass der VW-Vorstand um Herbert Diess (der …

Weiterlesen