Joe Kaeser

Das Kaeser-Dilemma: Trump kritisieren und zu China schweigen?

Fangen wir ganz grundsätzlich an, und zwar mit dem Wandel moralischer Maßstäbe. Ob Doping, Korruption oder ein Nummernkonto in der Schweiz: Vieles, was früher allenfalls als Kavaliersdelikt galt, ist heute verpönt. Wir urteilen strenger und haben höhere Erwartungen, auch und gerade an Top-Manager. Deshalb ist Compliance und Haltung wichtiger denn je. Wir haben Joe Kaeser deshalb dafür gelobt, dass er klare Worte zu politischen und gesellschaftlichen Themen findet, etwa Richtung …

Weiterlesen
Herbert Hainer

Herbert Hainer: Ein Governance-Reformer für den FC Bayern?

Der FC Bayern München in den „Tops“ der GermanBoardNews? Da werden sich einige verwundert die Augen reiben, nachdem wir den Club oft kritisiert haben. Wegen Uli Hoeneß, der nach seiner Haftstrafe an die Aufsichtsratsspitze zurückkehrte. Wegen des „Alphatier-Aufsichtsrats“. Wegen der Amtszeit von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Doch jetzt werden die Karten neu gemischt: Seit letzter Woche ist klar, dass Ex-Adidas-Chef Herbert Hainer Hoeneß als Aufsichtsratsvorsitzenden ablöst – und Oliver Kahn neuer …

Weiterlesen
Börse

Olaf Berlien & Mathias Döpfner: Vertreibung aus dem Paradies

Immer mehr Unternehmen fliehen von der Börse. Laut Handelsblatt ist die Zahl regulär gelisteter Gesellschaften in den letzten zehn Jahren von 761 auf 464 gesunken. Und der Trend beschleunigt sich; jüngst kündigten Axel Springer und Osram einen Rückzug an – mit ähnlichen Argumenten: Die Vorstandschefs Olaf Berlien und Mathias Döpfner bräuchten Zeit für die digitale Transformation und könnten keine Aktionäre gebrauchen, die bei schlechten Quartalszahlen auf die Barrikaden gehen, hieß …

Weiterlesen
Helmut Perlet (Gea)

Aufsichtsrat der Woche: Helmut Perlet (GEA)

Aktivistische Aktionäre nehmen mit wachsender Vehemenz Aufsichtsräte ins Visier. Zu den prominentesten Attackierten gehört derzeit der frühere Allianz-Vorstand Helmut Perlet (71), der das Kontrollgremium des Düsseldorfer Anlagenbauers GEA leitet. Im Juli monierte der Hedgefonds Elliott des US-Investors Paul Singer, der auch bei ThyssenKrupp kräftig Druck machte, „die mangelnde Unabhängigkeit wesentlicher Mitglieder des Aufsichtsrats, einschließlich des Aufsichtsratsvorsitzenden, aufgrund übermäßig langer Amtszeiten“. Druck auf die Langzeit-Aufsichtsräte wächst Seither ist der Druck gewachsen: …

Weiterlesen
Bernhard Pellens

Aufsichtsrat der Woche: Bernhard Pellens (ThyssenKrupp)

In Sachen Rechnungslegung ist er eine wahre Koryphäe: Der Bochumer Wirtschaftsprofessor Bernhard Pellens (62) hat Standardwerke geschrieben und zudem den Schritt aus dem akademischen Elfenbeinturm in die Wirtschaft gewagt – unter anderem als Aufsichtsrat von ThyssenKrupp. Dort ist er nun zum Gremienchef und Nachfolger von Ulrich Lehner aufgerückt, wie vor wenigen Tagen bekannt wurde. In dieser Rolle steht Pellens vor großen Herausforderungen: Der BWL-Professor muss die unterschiedlichen Lager im Aufsichtsrat …

Weiterlesen
Martin Brudermüller

BASF-Chef Brudermüller: In der Höhle der grünen Löwen

Chemiekonzerne und die Grünen – das schien lange Zeit nicht zusammenzupassen. Doch jüngst hat uns die Nachricht überrascht, dass BASF-Vorstandschef Martin Brudermüller in den neuen Wirtschaftsbeirat der Grünen einzieht, der sich Mitte Oktober konstituieren wird. Das BASF-Management führe eine „offene Diskussion mit allen Gruppen, die an einem Dialog und einer gemeinsamen Zukunftsgestaltung interessiert sind“, hieß es dazu aus dem Unternehmen. Neben Brudermüller ist auch Roche-Vorstand Hagen Pfundner mit von der …

Weiterlesen
Rolf Buch

Vonovia-Chef Rolf Buch: Im Dienst von Aktionären UND Mietern?

Das dürfte mancher Investor nicht gerne hören: Auf die Frage, wem er sich mehr verpflichtet fühle (den Mietern oder den Aktionären), antwortete Vonovia-Vorstandschef Rolf Buch im Spiegel-Interview: „Beiden. Wir müssen einen Ausgleich finden, das ist unser Job.“ Ausgerechnet der Mann, den manche für das Paradebeispiel eines renditefixierten Immobilien-Kapitalisten halten, geriert sich damit als Gegner des Shareholder-Value-Konzepts – und als Verfechter der deutschen Corporate-Governance-Kultur. Ist das glaubwürdig? Oder spricht da der …

Weiterlesen
Christian Berner

Familienunternehmen Berner: Junger Nachfolger auf Crash-Kurs?

Man stelle sich vor: Ein gerade mal 31-jähriger Nachfolger verlegt die Zentrale eines baden-württembergischen Traditionsunternehmens  nach Köln. Er streicht den Vertrieblern einen Großteil ihrer Provisionen, macht zehn Tochterfirmen dicht und lässt auch sonst kaum einen Stein auf dem anderen. Ein beratungsresistenter Egomane, der das Lebenswerk seines Vaters gegen die Wand fährt? Nein, die Entscheidungen von Christian Berner, Vorstandschef des Schrauben- und Chemiehändlers Berner SE (1 Mrd. Umsatz, 8500 Mitarbeiter), haben …

Weiterlesen
Florian Haller

Ravensburger AG: Florian Haller ersetzt Freudenberg im Aufsichtsrat

Wolfram Freudenberg hat sein Mandat als Aufsichtsrat des Spieleherstellers Ravensburger nach 20 Jahren niedergelegt. Für den 77-Jährigen, der zu den Aktionären des Weinheimer Familienkonzerns Freudenberg (Vileda) gehört, ist Florian Haller in das Kontrollgremium eingezogen. Der 51-Jährige ist hauptberuflich Geschäftsführer der Agentur Serviceplan in München. Im sechsköpfigen Ravensburger-Aufsichtsrat sind weitere bekannte Manager vertreten, allen voran der ehemalige Hugo-Boss-CEO Claus-Dietrich Lahrs (55) und XING-Vorstandschef Thomas Vollmöller (58). Multi-Aufsichtsratschef Dieter Kurz leitet Kontrollgremium …

Weiterlesen
Guy Wyser-Pratte

Familienunternehmen OHB: Wyser-Pratte lässt nicht locker

Der aktivistische Investor Guy Wyser-Pratte hat erneut die Führungsstrukturen beim Bremer Satellitenhersteller OHB kritisiert. Das Unternehmen, das von der Familie Fuchs dominiert wird, habe „keine Corporate Governance“ und „keine Ausschüsse im Aufsichtsrat“, sagte der 78-Jährige in einem aktuellen Interview. Wer dachte, dass der Aktivist locker lässt, sieht sich damit eines Besseren belehrt. Wyser-Pratte war 2017 als Aktionär eingestiegen und hatte das Unternehmen daraufhin mehrfach wegen schlechter Governance-Strukturen attackiert. Neuer Aufsichtsrat …

Weiterlesen
Manfred Knof

Aus den Gremien: Manfred Knof für Simone Kämpfer

Der frühere Allianz-Manager Manfred Knof zieht in den Aufsichtsrat des KI- und Business-Intelligence-Anbieters pmOne ein. Das teilte das Unternehmen aus Unterschleißheim Ende vergangener Woche mit. Der 52-jährige ehemalige Vorstandschef der Allianz Deutschland ersetzt im dreiköpfigen Kontrollgremium die Wirtschaftsanwältin Simone Kämpfer, die nach nur einem Jahr wieder ausscheidet – aufgrund „einer neuen Tätigkeit als Partnerin einer großen Anwaltskanzlei“, wie es in der Mitteilung des Unternehmens heißt. Aufsichtsratschef begrüßt „äußerst versierten Manager“ …

Weiterlesen