value

Fresenius vs. Siemens: Aktionäre pämpern oder Mitarbeiter qualifizieren?

In der Corona-Krise Rekorddividenden auszuschütten, ist bestenfalls instinktlos – und schlimmstenfalls Ausdruck einer gefährlichen Unternehmenskultur.   Den Fresenius-Aktionären steht ein Geldsegen bevor: Nach der Hauptversammlung am 21. Mai will das Unternehmen eine Rekorddividende ausschütten. Zugleich hat Vorstandschef Stephan Sturm laut einem Bericht der ZEIT jedoch jüngst einen Personalabbau bei der Kliniktochter Helios angekündigt, „um die Profitabilität zu sichern“. Darüber hinaus hat der Gesundheitskonzern erheblich von staatlicher Unterstützung in der Corona-Pandemie …

Weiterlesen
Klimaschutz Aufsichtsrat

Larry Fink & Joe Kaeser: Klima-Kompetenz wird zur Gretafrage für Aufsichtsräte

Diese Zahl hat uns nachdenklich gestimmt: Laut einer Studie glauben nur 22 Prozent der Manager, dass ihr Aufsichtsrat dem Klimaschutz umfassende Aufmerksamkeit schenkt. Wir fürchten deshalb, dass die Multi-Aufsichtsrätin Barbara Kux (u. a. Henkel) recht hat, wenn sie konstatiert: „Im Bewusstsein vieler Aufsichtsräte ist die Umweltfrage noch nicht richtig angekommen“ (siehe Handelsblatt-Kommentar „Wie Aufsichtsräte von Greta Thunberg lernen können“). Der krachend gescheiterte Versuch von Joe Kaeser, die Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer …

Weiterlesen
Ariane Reinhart

Ariane Reinhart: Das Sozialprogramm der Conti-Managerin

Manchmal klingt Ariane Reinhart wie eine Sozialpolitikerin: „Bei uns wird niemand obdachlos“, wird die Conti-Personalchefin in der aktuellen Ausgabe der WirtschaftsWoche zitiert. Die 49-Jährige bezog sich der Meldung zufolge allerdings nicht auf irgendwelche Sozialleistungen, sondern auf das „Future-Skill-House“-Konzept des Automobilzulieferers. Dabei handelt es sich um ein umfassendes Weiterbildungsprogramm, mit dem Ariane Reinhart Mitarbeiter fit für die Zukunft macht und  „95 Prozent der Belegschaft auf allen Ebenen erreicht“. Gut für die …

Weiterlesen
Reinhold Hilbers

Reinhold Hilbers & Co.: Polit-Aufsichtsräte drängen auf die Schulbank

Die Aufsichtsräte von Deutschlands Banken bilden sich immer intensiver fort – aber nicht auf Druck der Finanzaufsicht, sondern aus eigenem Antrieb. Das jedenfalls gaben prominente Aufsichtsräte aus der Politik jüngst gegenüber der Börsen-Zeitung zu Protokoll. So kündigte ein Sprecher des niedersächsischen Finanzministers Reinhold Hilbers (CDU) an, dass er sich als Aufsichtsratsvorsitzender der NordLB „laufend weiterbilden“ werde. Die europäische Bankenaufsicht habe aber „keinerlei Auflagen wie z. B. besondere Fortbildungsmaßnahmen erteilt“. Weiterbildung …

Weiterlesen
Heiner Flassbeck

Dividenden statt Investitionen: Ist der Wirtschaftsliberalismus am Ende?

Der linke Ökonom Heiner Flassbeck hat jüngst in der WirtschaftsWoche erklärt, dass der Wirtschaftsliberalismus „an sich selbst gescheitert“ ist – und zum Widerspruch eingeladen. Dieses Angebot nehmen wir gerne an, denn Flassbecks Kernkritik betrifft ein Thema, dass auch uns beschäftigt: Etliche Unternehmen horten ihre Gewinne oder geben das Geld in Form von Aktienrückkäufen oder Sonderdividenden den Aktionären, statt in die Zukunft zu investieren. Flassbeck formuliert das so: „Das gehortete Kapital …

Weiterlesen
VARD

Fortbildung: VARD & SAP schicken Aufsichtsräte auf die Schulbank

Es ist inzwischen erfreulicherweise Konsens, dass sich Aufsichtsräte intensiver fortbilden müssen. Und es gibt immer mehr Anbieter, die entsprechende Kurse anbieten. Allerdings hören wir häufig, dass die Inhalte nicht auf die speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind und bisweilen ein didaktischer roter Faden fehlt. Die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD), der Initiator der GermanBoardNews, ist deshalb selbst aktiv geworden und hat zusammen mit führenden Experten maßgeschneiderte Angebote entwickelt – zum Beispiel …

Weiterlesen
Hasso Plattner

Digitalisierung: SAP-Aufsichtsratschef Plattner will Politik machen

Eine Metapher sagt oft mehr als tausend Worte. Das demonstrierte Hasso Plattner letzte Woche mit einem einprägsamen Vergleich: Wenn die Entwickler Künstlicher Intelligenz „so erfolgreich sind wie sie glauben, werden die Systeme laufen wie ein Zeichentrickfilm von Walt Disney“, sagte der SAP-Gründer und Aufsichtsratschef im Interview mit einer australischen Wirtschaftszeitung. Das werde langfristig zahlreiche Jobs kosten. Die politisch Verantwortlichen müssten deshalb erkennen, dass nicht jeder vom technischen Fortschritt profitiere – …

Weiterlesen
Bettina Volkens

Lufthansa: Warum Spohr und Volkens die Zufriedenheit bekämpfen

Zufriedene Mitarbeiter sind eigentlich eine prima Sache. Doch bisweilen schlägt Zufrieden- in Bequemlichkeit um – und das ist brandgefährlich, vor allem wenn Vorstände die digitale Transformation vorantreiben wollen und dazu auf ideenreiche und motivierte Mitarbeiter angewiesen sind. In einem solchen Dilemma steckt derzeit Lufthansa-CEO Carsten Spohr: Viele Angestellte sind derart zufrieden, dass sie am liebsten weiter machen wollen wie bisher, statt sich weiterzubilden oder auf neue Formen der Zusammenarbeit einzulassen. …

Weiterlesen
Christoph Kübel

Bosch-Personalchef Christoph Kübel: Youtube auf Schwäbisch

Der Siegeszug der Künstlichen Intelligenz wird Arbeitsplätze vernichten – aber gleichzeitig neue Aufgabenbereiche und Jobs schaffen. Immer mehr Unternehmen starten deshalb umfassende Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogramme, um Mitarbeiter fürs digitale Zeitalter zu befähigen. Besonders konsequent scheint uns der Stiftungskonzern Bosch voranzugehen, der bereits zu Jahresbeginn angekündigt hat, eine „Learning Company“ werden zu wollen – und laut Personalchef Christoph Kübel allein in diesem Jahr mehr als 250 Mio. Euro investiert, um Mitarbeitern …

Weiterlesen
Max Viessmann

Familienunternehmer: Max Viessmann, der „Mail-Man“

Wie machen Unternehmen ihre Mitarbeiter – und damit sich selbst – fit für die digitale Transformation? Indem wir sie „befähigen und mitnehmen“, sagt der Familienunternehmer Max Viessmann, der den familieneigenen Heizungskonzern seit Januar als Co-Vorstandschef leitet. Dazu setzen der 29-Jährige und sein Vater und Verwaltungsratspräsident Martin Viessmann (65) entschlossen auf Weiterbildung (zum Beispiel in Form von E-Learning-Programmen), aber auch auf Transparenz und Teilhabe. Eine Mitarbeiterversammlung – 500 E-Mails So gibt’s …

Weiterlesen
Aktienrückkäufe

Rorsted & Wenning: Aktionäre pämpern statt unternehmerisch denken?

War es zu schön, um wahr zu sein? Vor knapp einem Jahr haben wir uns gefreut, dass Aktienrückkäufe in Deutschland wesentlich überschaubarer ausfallen als in den USA. Denn wir sind überzeugt: In vielen Fällen besteht die Gefahr, dass Unternehmen Zukunftsinvestitionen und die Forschung vernachlässigen, um kurzfristig orientierte Investoren zu pämpern (und womöglich die eigenen Boni zu tunen). Deshalb registrieren wir besorgt, dass Aktienrückkäufe in einigen Unternehmen künftig wieder üppiger ausfallen …

Weiterlesen
Volkmar Denner

Bosch-Chef Volkmar Denner: Mitarbeiter befähigen – und nicht entlassen

Keine Frage: Die digitale Transformation eines Unternehmens wird scheitern, wenn Mitarbeiter aus Angst um ihren Arbeitsplatz Veränderungen blockieren. Weitsichtige Manager – sei es bei Mittelständlern wie der Königlichen Porzellanmanufaktur Berlin oder bei Großkonzernen wie BMW – haben deshalb in diesen Monaten eine wichtige Botschaft: Wir wollen im Zuge der Digitalisierung Tätigkeiten ersetzen – aber keine Arbeitsplätze. Vielmehr sollen Künstliche Intelligenz und neue Technologien wie der 3-D-Druck Angestellte von monotonen Fleißarbeiten …

Weiterlesen