Gremien: Wenn Aufsichtsräte rechtzeitig Abschied nehmen

Immer wieder wird kritisiert, dass Aufsichtsräte an ihren Posten kleben. In vielen Fällen zu Recht: Wenn die operativen Erfahrungen zu weit zurückliegen, geht das irgendwann zulasten effektiver Kontrolle. Zudem kann eine allzu lange Gremienzugehörigkeit die Neutralität beeinträchtigen. Viele Aufsichtsräte ziehen daraus jedoch die richtigen Konsequenzen, wie aktuelle Personalien zeigen (siehe auch „Aus den Gremien“). So scheidet der 73-jährige Wolfgang Berndt nach 14 Jahren aus dem Aufsichtsrat der GfK SE aus, obwohl er bis 2020 bestellt ist. Auch mehrere Bosch-Kontrolleure nehmen aus Altersgründen ihren Hut. Wir sagen: Hut ab.