Familienunternehmen: Die besten Nachfolgeregelungen

winner

[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ enable_mobile=“no“ parallax_speed=“0.3″ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_opacity=“0.5″ border_style=“solid“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ spacing=““ center_content=“no“ hover_type=“none“ link=““ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ background_repeat=“no-repeat“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding=““ dimension_margin=““ animation_type=““ animation_direction=“left“ animation_speed=“0.3″ animation_offset=““ last=“no“][fusion_text]

Seit dem 10. Deutschen Aufsichtsratstag wissen wir, was wir schon lange ahnten: Die Lebensdauer von Unternehmen ist in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gesunken. Deloitte und die WirtschaftsWoche haben nun Familienunternehmen geehrt, die eines der größten Risiken für den langfristigen Fortbestand vorbildlich adressieren – mit beispielhaften Nachfolgeplänen und -personalien. Zu den Preisträgern gehören Kind Hörgeräte aus Hannover (bester Nachfolgeprozess), der Fürther  Sportartikelhersteller Uvex (bester Nachfolgeplan) und die Bad Sodener Messer Group (bester familieninterner Nachfolger). Wir gratulieren – und hoffen, dass möglichst viele den Geehrten nacheifern.